Donnerstag, 19. Dezember 2013

Milos Never: Sommertod - Der Indie-Killer

Deutschlands erste Satire auf die Self-Publisher-Szene 

Alles, was du schon immer vermutet hast, stimmt: 
Rezensionen werden gekauft, Ebooks werden künstlich gepusht, und keiner tut was dagegen. 
Bis heute... 

„Sommertod“ ist schonungslos, ehrlich, hart und ab 18. 
Ein satirischer Thriller mit Extras. Spaß und Empörung garantiert. 

„Darauf hat die Ebook-Welt gewartet.“ - Cornelius aus dem Nicht-Hier 
„Dieses Buch gehört verboten. Ich kontaktiere sofort meinen Anwalt.“ - Anonym 
„Na, wenn das mal keine negativen Rezensionen nach sich zieht.“ - Nikolas Preil 

Ach so, zum Inhalt: 
Ein Serienkiller, der es auf erfolgreiche Self-Publisher abgesehen hat. 
Eine Kommissarin, die Horror-Romane auf ihrem E-Reader liest. 
Und ein Indie-Autor, der ins Visier des Killers gerät. 

Das Ebook umfasst ca. 50.000 Worte, also ca. 200 Normseiten. 
Inklusive von zwei Kurzgeschichten und einer Leseprobe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...