Samstag, 28. Mai 2011

Andreas Gruber - Ghost Writer

Liebe Krimi- und Grusel-Freunde,
soeben ist mein neues Buch erschienen: ein Erzählband mit zwanzig Horror-Kurzgeschichten.
„GHOST WRITER“
… und 19 andere unheimlich spannende Erzählungen

Shayol Verlag
Paperback, 226 Seiten,
EUR 15,90
erschienen im Mai 2011
ISBN: 978-3926126962
bei Amazon bestellen:
Rezensions-Exemplare können direkt beim Shayol-Verlag bestellt werden:
Beste Grüße
und schönes Wochenende,

Freitag, 27. Mai 2011

Faith van Helsing 25+26

Ab heute sind die Folgen 25 und 26 der Hörspielserie Faith van Helsing von der Russel & Brandon Company erhältlich:

Episode 25: Excaliburs Erbe
Carmilla, der Vampir kehrt zurück und macht Faith und ihren Freunden das Leben schwer. In den Wäldern von Dartmoor kommt es zur entscheidenden Schlacht! Werden Faith und ihr Team gegen die Übermacht des alten Druiden und seiner Vampirarmee bestehen können? Und wird Melvin Master der neue Träger des sagenumwobenen Schwertes EXCALIBUR?

Hörprobe

Donnerstag, 26. Mai 2011

Der doppelte Sherlock Holmes bei Voodoo-Press


Dieser Tage erschienen bei Voodoo-Press die beiden Sherlock Holmes-Anthologien DER VERWUNSCHENE SCHÄDEL und DAS UNGELÖSTE RÄTSEL mit neuen, phantastischen Abenteuern des Meisterdetektivs. Herausgegeben wurden beide Bände von Alisha Bionda, die sich auch bereits für die Sherlock Holmes-Sammlung DAS GEHEIMNIS DES GEIGERS verantwortlich zeichnete.

Dienstag, 24. Mai 2011

Interview mit Christian Endres

Vincent Preis: Lieber Christian, zunächst Glückwünsche zur Nominierung von DIE ZOMBIES VON OZ (aus der gleichnamigen Storysammlung) als Beste Kurzgeschichte 2010.
Würdest du dich kurz vorstellen?

Christian Endres: Danke. Ich bin 25 und lebe in der Nähe von Würzburg. Wenn ich nicht gerade Fiction schreibe, arbeite ich als Redakteur für diverse Magazine und Zeitungen und als Comic-Redakteur für die deutschen Ausgaben von Spider-Man, Hellboy, Conan, dem Punisher und anderen.

Sonntag, 22. Mai 2011

Das Progamm des Marburg Con

Der Marburg Con findet am Samstag, den 18. Juni in Marburg statt. Das Programm steht jetzt fest und kann hier nachgelesen werden.

Freitag, 20. Mai 2011

Sebastian Fitzek verkündet die Verfilmung von "Das Kind"

Pressemeldung von Sebastian Fitzek:
Ich bin Simon
Ich bin zehn Jahre alt
Ich bin ein Serienmörder, .

2011 wird definitiv das Jahr des Kindes. Nicht nur, dass ich im November schon wieder Vater werde. Nun wird auch noch "Das Kind" verfilmt.

Interview mit Marco Göllner

Vincent Preis: Hallo Hr. Göllner. Nach dem ersten Platz für DIE GEISTERSEHER und dem dritten Platz für DORIAN HUNTER – FREAKS beim Vincent Preis 2009 finden Sie sich dieses Jahr mit der DORIAN HUNTER-Jubiläumsfolge 10 DER FOLTERKNECHT wieder auf der Nominierungsliste. Glückwunsch dafür. Auch für Ihre Serie GOLDAGENGARDEN (Zaubermond-Audio) haben Sie gerade zweimal den Ohrkanus 2011 in den Kategorien „Beste Serie“ und „Beste Regie“ erhalten. Wird das Preise einstreichen zur Gewohnheit?

Marco Göllner: Gewöhnt habe ich mich daran noch nicht und habe auch nicht vor das zu tun. Denn alles was zur Gewohnheit wird, wird schmerzlich vermisst, wenn es ausbleibt… Preise erhalten ist eine schöne Zäsur im Alltag. Da saßen irgendwo Menschen zusammen und haben überlegt, was hat uns denn im letzten Jahr gut gefallen. Und wenn dann mein Name auftaucht, freue ich mich selbstverständlich. Denn in meinem Beruf schaut man sehr weit nach vorne. Gerade schrieb ich ein Skript für ein Hörspiel, welches im Herbst 2012 erscheint. Ich bin also berufsbedingt über zwei Jahre vor den Produktionen, welche gerade ausgezeichnet oder nominiert werden. Wenn nun jemand kommt und sagt, das war sehr gut, was da erschienen ist, dann ist das eine -für mich späte- Beurteilung oder Wertschätzung meiner Arbeit. Das gibt mir Sicherheit und Bestätigung, dass der Weg kein so falscher ist, den ich gerade gehe. Und das ist gut und wichtig, denn während man etwas erstellt ist man ständiger Unsicherheit und vielen Zweifeln ausgesetzt. Also freue ich mich über jeden Preis, da er mir das notwendige „Weiter so!“ für die Zukunft beschert.

John Sinclair 66: Hexenwahn

Ebenfalls heute neu ist Folge 66 der John Sinclair Hörspielserie mit dem Titel Hexenwahn.

Inhalt:
In den Augen Gordon Schreibers leuchtete ein fanatischer Glanz. Endlich würde er zu einem Wesen des Schattenreichs werden - und damit die Voraussetzungen für die Vermählung erfüllen. Es war der erste große Schritt auf seinem Weg in die Verdammnis. Er musste Asmodis herbeirufen. Und er wusste auch genau wie. Gordon nahm das lange Küchenmesser. Die Schneide legte er in die Innenfläche seiner Linken. Die Enger umschlossen das Metall. Blut quoll zwischen den Fingern hervor. Nun gab es kein Zurück mehr. Das Ritual hatte begonnen.

Dorian Hunter 14: Jagd nach Paris

Die Dorian Hunter-Hörspielserie geht heute in Runde 14: Jagd nach Paris, nach dem Roman DER KOPFJÄGER von Neal Davenport, in der bewährten Bearbeitung von Marco Göllner.
Erhältlich über Zaubermond-Audio oder auch als Download bei Folgenreich.

Inhalt:
Dorian Hunter hat im Haus der Werwölfin Jennifer Jennings in London den vorletzten seiner dämonischen Brüder zur Strecke gebracht. Bleibt nur noch der Vampir Frederic de Buer, der rechtzeitig fliehen konnte. Hunter folgt de Buer ohne Absprache mit dem Secret Service zum Bahnhof St. Pancras, wo der Dämon den Eurostar nach Paris nimmt. Hunter springt im letzten Moment auf das Dach des Zuges - und erlebt eine Fahrt ohne Wiederkehr ...

Cover von Mark Freier.


Passend dazu: Das Vincent-Interview mit Marco Göllner >> hier

Gruselkabinett 54 + 55: Aylmer Vance – Abenteuer eines Geistersehers


Ab heute ist die Gruselkabinett-Doppelfolge Aylmer Vance – Abenteuer eines Geistersehers von Alice & Claude Askew bei Titania Medien erhältlich.

Inhalt:
Der englische Geisterseher Aylmer Vance und sein treuer Freund Dexter sind in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg so etwas wie das Detektivgespann Sherlock Holmes und Dr. Watson für das Übersinnliche. Ob es sich um ruhelose Geister, geheimnisvolle Erscheinungen, unerklärliche Begegnungen oder unbewohnbare Häuser und Schlösser handelt – Aylmer Vance scheut vor nichts zurück, um seine gruselig-spannenden Fälle aufzuklären.

Cover von Firuz Askin.

Geister-Schocker 18: Die Geliebte der Bestie

Ab heute ist bei Romantruhe Audio Folge 18 der Geister Schocker Hörspielserie mit dem Titel DIE GELIEBTE DER BESTIE nach einer Idee von Markus Winter erhältlich.

Inhalt:
Urplötzlich war der Sturm da. Ohne Vorwarnung, wie aus heiterem Himmel. Die Yacht hatte keine Chance gegen die mannshohen Wellen. Die beiden Pärchen, die eigentlich geplant hatten, ein paar fröhliche Stunden an Bord zu verbringen, landen als Schiffbrüchige auf einer unbekannten Insel. Dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Einzige Spur einer Zivilisation ist ein uralter, heruntergekommener Leuchtturm, in dem sie ihr Lager für die Nacht aufschlagen. Doch dies ist ein schwerwiegender Fehler. Das alte Gemäuer wird zu ihrem Gefängnis. Sie entdecken Spuren eines jahrhundertealten Wolfskultes und schon bald machen sie Bekanntschaft mit einem Wesen, das ihren schlimmsten Alpträumen entsprungen zu sein scheint. Aus dem Dunkeln schlägt die Bestie zu und holt sich ihre Opfer.

Dienstag, 17. Mai 2011

Interview mit Thomas Finn

Der Roman Weißer Schrecken von Thomas Finn wurde ja für den Vincent Preis nominiert. Grund genug für uns, einen Experten zu aquirieren, der den Autor zu seinem Roman interviewte.
Das Interview, durchgeführt von Chris Weidler vom Fantasyguide, findet sich hier.

Montag, 16. Mai 2011

Noch drei Wochen!

Dann endet die Nominierungsrunde. Es kann noch abgestimmt werden.

Andreas Stetter: Untot - Dämmerung FOR FREE

Der 99 Cent-Horror-Roman, der es als Kindle-Version in die Amazon-Horror-Charts geschafft hat, steht gratis als pdf-Version auf Andreas Stetters Blog Wissenstattglauben zum Download bereit. Außerdem kann man dort die Arbeiten an Teil 2 Kapitel für Kapitel verfolgen.

Inhalt:
Was wäre, wenn?
Was wäre, wenn eine Zombieseuche große Teile der Welt in ihrem Griff hätte?
Was wäre, wenn Deutschland aufgrund der untoten Bedrohung zu einem totalitären Polizeistaat mutiert?
Was wäre, wenn Deutschland von Rohstoffen wie Erdöl, oder Erdgas abgeschnitten wäre?
Was wäre, wenn Terroristen Zombies für ihre Zwecke einsetzen?

Anhand der Schicksale eines Polizisten und eines Privatmanns versucht der Autor in Untot: Dämmerung diesen Fragen auf den Grund zu gehen, ohne dabei den Blick auf die globale Katastrophe zu verlieren.

Sonntag, 15. Mai 2011

Interview mit Lars Maria Maly


Vincent Preis: Hallo Lars! Stell dich doch mal kurz vor.

Lars Maria Maly:
Über mich gibt es nicht viel zu sagen:
- Kleiner kauziger dicker Mann
- leidet unter Schöpfungssucht
- träumt mehr, als er in der Wirklichkeit unterwegs ist

Vincent Preis: Das Cover zu Stein ist deine dritte Nominierung zum Vincent Preis. Welchen Stellenwert haben diese Nominierungen und speziell die aktuelle?

Lars Maria Maly:
Um ehrlich zu sein keinen. Ich halte derartige Preise insgesamt nicht für besonders aussagekräftig, um es vorsichtig zu formulieren. Das zu erläutern würde den Rahmen des Interviews allerdings sprengen. Grob geht es aber darum, dass die Qualität der Arbeiten am Ende viel zu wenig Einfluss auf den Ausgang eines solchen Preises hat.

Samstag, 14. Mai 2011

Eddie M. Angerhuber - Die darbenden Schatten

„Die darbenden Schatten“: Die Titelliste

Ende Mai, Anfang Juni erscheint die Horror-Kollektion „Die darbenden Schatten“ von Eddie M. Angerhuber. Der Titel erscheint als Hardcover, Paperback und eBook und enthält neben einer Vielzahl von gesuchten Nachdrucken auch die Erstveröffentlichung der opulenten und namengebenden Episoden-Novelle. Timo Kümmel hat neben dem Cover drei Farbillustrationen und mehrere s/w-Illustrationen angefertigt. Die Einleitung stammt von Uwe Voehl, ein Nachwort von Boris Koch und Eddie M. Angerhuber hat ein Vorwort verfasst.
Wie immer empfehlt es sich, die Hardcover-Ausgabe rechtzeitig vorzubestellen, da wir nur geringfügig mehr drucken, als Vorbestellungen vorliegen.
Die Storys in dieser Sammlung:

Amazon Bestseller Horror 14.5.2011


Die Online Bestseller von Amazon.de vom 14.5.2011. Auf Platz 1 der österreichische Autor Rainer Innreiter
 
1.
180° - Verdrehte Kurzkrimis von Rainer Innreiter von Twilight-Line Verlag GbR (Kindle Edition - 1. Juni 2010)Kindle eBook
5 von 5 Sternen
(1)

Donnerstag, 12. Mai 2011

Geister-Schocker Comic 0: Werwolf-Terror

Die Geister-Schocker-Familie der Romantruhe bekommt Zuwachs. Im Geister-Schocker Comic sind neben Erstveröffentlichungen auch Comicgeschichten aus den 70er und 80er Jahren enthalten. Damit schließt der Geister-Schocker Comic die Lücke die die Einstellung der Gespenster Geschichten hinterlassen hat.

Geister-Schocker-Comic 0 - "Werwolf-Terror"
Enthält neben Erstveröffentlichungen auch Comicgeschichten aus den 70er und 80er Jahren. Gezeichnet von spanischen Künstlern. Titelbild ERTUGRUL EDIRNE.
Weiterhin kostenlos ein Poster vom Titelbild und ein komplettes Geister-Schocker-Hörspiel mit dem Titel "Der Satansorden von Chalderon" von Earl Warren. Laufzeit, ca. 48 Minuten.

Dienstag, 10. Mai 2011

Interview mit Alisha Bionda

Vincent Preis: Liebe Alisha, herzlichen Glückwunsch zunächst zur Nominierung deiner Anthologie ADVOCATUS DIABOLI für den Vincent Preis 2010.

Alisha Bionda: Danke.

VP: Zunächst fällt die thematische Klammer auf, innerhalb der sich die AutorInnen bewegen sollten. Ein „Vorstellungsgespäch“ mit Satan persönlich für einen Platz in der Hölle sollte in jeder der Geschichten geschildert werden. Woher kam die Idee zu diesem ungewöhnlichen Thema?

Montag, 9. Mai 2011

Christoph Schwarz Audio 4: Das Richtschwert des Henkers

Zunächst für Dezember 2010 angekündigt, ist der vierte Teil der Christoph Schwarz-Hörspielserie von Gunter Arentzen nun im April 2011 erschienen.

Kurzbeschreibung:
Im Heimatmuseum von Rothenburg ob der Tauber hängt das Richtschwert von Siegbert, dem Scharfrichter. In einer Legende heißt es, dass er nach 700 Jahren zurückkehrt und furchtbare Rache nehmen wird. Als man in dem Museum zwei geköpfte Leichen findet, ruft das die Polizei auf den Plan.
Conny Blank, die ehemalige Kollegin von Christoph Schwarz, die sich bei einem Kongress der Polizei in der Stadt aufhält, wird in die Ermittlungen eingeschaltet. Die alte Legende scheint war zu sein. Als weitere Menschen sterben, schaltet sie Christoph Schwarz ein und die Jagd nach dem mordenden Scharfrichter und seinem Richtschwert beginnt ...

Das Hörspiel sind ebenfalls erhältlich (auch signiert) direkt über den Shop des Autors.

Links:
Romantruhe
Gunter Arentzens Blog

Samstag, 7. Mai 2011

Nominierungsrunde des DPP 2011

Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2011 ist gestartet. Ab sofort kann jeder in den vorgegebenen Kategorien Vorschläge abgeben. Wie im Vorjahr hat eine Jury auch diesmal eine Vorschlagsliste erarbeitet. Die Nominierungsrunde läuft bis zum 26. Juni, die Hauptrunde läuft vom 9. Juli bis zum 31. August. Die Preisverleihung findet am 15. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2010. Die Seite zum dpp mit dem Formular und allen Infos findet sich hier.

Auf der Vorschlagsliste finden sich u.a. die für den Vincent Preis nominierten Werke :
Harald A. Weisem - Begegnung mit Skinner
Ralph Hasselberger - Fast tot
Thomas Finn - Weißer Schrecken
Torsten Scheib (Hrsg.) - Casus Belli
Thomas Fröhlich & Peter Hiess - Das Buch der lebenden Toten, Evolver.Books (Anthologie)
H.P. Lovecraft - Gruselkabinett 44+45 - Berge des Wahnsinns (Titania Media)

Hermann Wolfgang Zahn - Ich suche Morna

ERSCHIENEN!

PRIVATDRUCK ROBERT N. BLOCH

„Ich suche Morna. Die Geschichte dreier Nächte. Ein mystischer Roman“ von Hermann Wolfgang Zahn

Ich suche Morna ist ein in England angesiedelter und nach englischen Vorbildern gestalteter spannender okkulter Thriller ohne Subtext, in dem der monströs-boshafte Hypnotiseur und Magier Noel Duff sein Unwesen treibt. Die unwahrscheinliche, melodramatische Geschichte einer hilfreichen, aber spukigen Sehnsuchtserscheinung namens Morna ist klug durchdacht und steckt voller Überraschungen und Zahn'scher Eigenwilligkeiten. „Ein ungewöhnliches Buch voll rätselhafter Geheimnisse, dessen gespenstische Begebenheiten die Nerven des Lesers mit dämonischer Gewalt packen.” hieß es im Klappentext der Originalausgabe.

Vampira Zweitauflage gestartet

Sie ist ein Vampir - gefangen zwischen zwei Welten. Fantasy, Spannung und Erotik in Serie.

Bei Einbruch der Dunkelheit zeigt sie ihr wahres Gesicht. Gefangen zwischen zwei Welten führt Lilith ein Leben als Vampir, doch in ihrer Brust schlägt ein Herz. Als Tochter einer Vampirin und eines Sterblichen kämpft sie gnadenlos gegen ihr eigenes Volk. Der Drang nach Rache und die Jagd nach pulsierendem Blut erregter Männer treiben sie rastlos durch Sydney. Und auch ihre permanenten Verstöße gegen den Vampir-Ehrenkodex bleiben nicht unbestraft...

Donnerstag, 5. Mai 2011

PANDAIMONION wird weitergeführt

Wurdack Verlag informiert:
In Sachen PANDAIMONION tut sich endlich etwas. Die Phantastik- Reihe, die einige Zeit auf Eis lag, wird definitiv fortgeführt, allerdings mit einem modifizierten Konzept: Anstatt 20-25 Kurzgeschichten werden künftig pro Band 3 Novellen enthalten sein. Umfang so 224-256 Seiten. Phantastische Literatur in schöner Klappenbroschur, wie z.B. bei Nikola oder Vampyrrhic, in limitierter Sammlerauflage, wahrscheinlich 200 Ex., zunächst von Stammautoren der Reihe.


Und ja, ein Festhonorar gibt's ab sofort auch. Genau wie bei angloamerikanischen Magazinen oder Periodikas.

Mehr Infos finden sich hier.

Dienstag, 3. Mai 2011

Interview mit Michael Preissl

Vincent Preis: Hallo Michael. Zuerst herzlichen Glückwunsch zur Vincent Preis-Nominierung der SAMHANE-Titelgrafik als Beste Grafik 2010.
Würdest du uns zunächst einiges über dich verraten?

Michael Preissl: Vielen Dank. Ich habe mich sehr über die Nominierung gefreut!
Über mich: Ich bin 33 Jahre alt und wohne mit meiner Familie nahe der Stadt Wien. Meine literarische, als auch Kino/Fernseh-Vorliebe gilt der Phantastik in all ihrer Vielfalt. Sonst gibt es nicht allzu viel zu verraten.
VP: Um was geht es in Daniel I. Russels Roman SAMHANE und mit welchen Gedanken bist du diese Grafik dafür angegangen?