Mittwoch, 30. Juni 2010

Vampir Gothic 11: Weltenriss

Bei Romantruhe erscheint heuer der elfte Band von Martin Kays Saga um die Vampirin Alena mit dem Titel "Weltenriss".

Martin Kay kündigt an, dass dies sein letzter Vampir Gothic-Roman sein wird.
"Einen Abschied von Alena und Elmar bedeutet das aber keineswegs."
Siehe auch hier.

Dienstag, 29. Juni 2010

Interview mit Max von Werder von Wolpertinger-Hörbücher

Vincent-Preis: Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zur Nominierung zum Vincent Preis 2009. „Wolpertinger-Hörbücher“ ist ein sehr junges Label, von dem bisher nur DER SKARABÄUS und DAS GRAUEN VON DUNWICH in der Reihe „Nachtmahr“ erschienen sind. Wer verbirgt sich hinter dem Label „Wolpertinger“?

Max von Werder: Der harte Kern von Wolpertinger sind ich und Nadine Bachmann, die für das Konzept und die grafische Gestaltung verantwortlich ist. (Nebenbei ist sie auch noch meine Ehefrau...)

Außerdem haben wir ein kleines, aber schlagkräftiges Team von freien Mitarbeitern.

Montag, 28. Juni 2010

Interview mit Stefan Melneczuk

Vincent-Preis: Lieber Stefan. Zuerst herzlichsten Glückwunsch für die Nominierung zum Vincent-Preis 2009 als Verfasser der besten Geschichtensammlung 2009.
Mit MARTERPFAHL und GEISTERSTUNDEN VOR HALLOWEEN hast du eine Menge Horror-Fans überzeugt. Doch wer steckt hinter diesen Erzählungen? Wer ist der Mensch Stefan Melneczuk?

Stefan Melneczuk: Erst einmal: Die Nominierung freut mich sehr - und das ist keine Floskel. Mit dem GEISTERSTUNDEN-Buch schließt sich für mich ein Kreis, der 1985 mit meinen ersten Kurzgeschichten seinen Anfang genommen hat. Ein solches Buch zu machen, habe ich mir immer gewünscht, und natürlich spiegeln die Stories viel von mir selbst. Ich bin ein Herbstmensch, und das in jeder Hinsicht.

VP: Der Vincent-Preis wird 2009 zum dritten Mal verliehen. Kennst du einige der nominierten Arbeiten?

Neu von Dreamland-Production: Tony Ballard 8 - Im Niemandsland des Bösen

Bei Dreamland Production erscheint diese Woche Folge 8 der Tony Ballard-Hörspielserie "Im Niemandsland des Bösen".

Als besonderes Schmankerl wirken hier Regisseure und Produzenten befreundeter Hörspiellabel als Sprecher mit.

Sonntag, 27. Juni 2010

Neuerscheinung Phantasmen. Robert N. Bloch zum Sechzigsten.

Neuerscheinung Mai 2010Phantasmen. Robert N. Bloch zum Sechzigsten. Hrsg. von Marco Frenschkowski, Gerhard Lindenstruth, Malte S. Sembten
Giessen 2010, 224 Seiten + 10 Farbtafeln, Broschur, ISBN 978-3-934273-86-3, € 19,80*
* Festschrift zum 60. Geburtstag von Robert N.Bloch. Freunde und Weggefährten, Sammler und Künstler, Schöpfer und Erforscher phantastischer Literatur zollen ihren Tribut. Beiträge von Franz Rottensteiner, Elisabeth Willenz, Rainer Engelhard, Gerhard Lindenstruth, Michael Siefener, Jasmin Grande, Erik Hauser und Marco Frenschkowski. Nebst drei Erzählungen von J. Sheridan Le Fanu (erstmals ins Deutsche übertragen von Michael Siefener), Gerhard Lindenstruth und Malte S. Sembten. /
Inhaltsverzeichnis

Die Nominierungsrunde des DPP endet heute

Heute endet die Nominierungsrunde des DPP. Für alle, die noch Inspirationen zur Wahl brauchen findet sich die Liste Horror mit den 2009 erschienen Werken hier und die für den Vincent Preis nominierten Werke hier.

Mittwoch, 23. Juni 2010

Neuerscheinung - Dunkle Seiten

Neuerscheinung:
Ausgabe 1 unserer Reihe Dunkle Seiten entführt Sie in die Welt der Abgründe der menschlichen Seele. Folgen Sie den Autoren in düstere Welten, in denen das Grauen, der Wahnsinn und der Tod regieren. Lassen Sie sich in Welten entführen, in denen das Blut in den Adern gefriert. Spüren Sie die Anwesenheit des Todes und die Präsenz dunkler Mächte.

Dienstag, 22. Juni 2010

Angelika Pauly - Das unerbittliche Haus

Neuerscheinung:

In diesem Haus gibt es die Wandpeople, also Leute, die in der Wand wohnen und Besucher hineinziehen, Flure die innen größer als außen sind. Das Dach kann sich öffnen und wer hinaufgerufen wird, geht in den Tod. Die Zeit wird einem Hausbewohner zum Verhängnis, denn immer wenn er schläft, dreht sie sich rückwärts und er weiß diese Spirale nicht zu durchbrechen. Hausmeister kommen und gehen, fegen dumpf vor sich hin und verschließen Augen und Ohren. Maler sind nie zu sehen, wohl aber Farbeimer und Pinsel und Leitern. Das Haus kehrt um: Helles wird dunkel, Flüssiges fest und Heisses kalt - es wächst und lernt das Laufen. Zum Schluss tötes das Haus seine Bewohner, daraufhin wird es gesprengt, aus dem Grundbuch gelöscht und damit ist das Buch nie geschrieben worden.
Es handelt sich um das Haus, in dem ich geboren und aufgewachsen bin. Das Coverfoto zeigt dieses Haus kurz nach dem schweren Bombenangriff 1945 auf Wuppertal-Barmen. In fantastischen Geschichten verarbeite ich meine Kindheit und Jugend.

Erzählung, Hierreth Verlag, ISBN 978-3-941455-23-8, 147 Seiten, 9,90 €

Zum Buch

Interview mit Sebastian Fitzek

Vincent-Preis: Lieber Sebastian Fitzek. Zunächst herzlichen Glückwunsch zur Nominierung zum Vincent-Preis 2009, und herzlichen Dank für die Bereitschaft zu diesem kleinen Interview..
Den Namen Sebastian Fitzek kennen wohl die meisten aus dem Bestsellerregal, doch wer verbirgt sich hinter dem Namen Sebastian Fitzek?
SF: Ein Typ, der auf den ersten Blick ganz harmlos wirkt, wie ein Blick in meine Bildergalerie unter www.sebastianfitzek.de verrät. Auf jeden Fall sehe ich nicht wie ein typischer Psychothriller-Autor aus, wie mir viele Journalisten und Leser bislang bestätigt haben – aber das nehme ich als Kompliment, denn wer will schon wie ein Psychothriller-Autor aussehen? ;)
VP: Kannst du uns in eigenen Worten schildern, worum es in SPLITTER geht?
SF: Marc Lucas hat bei einem selbstverschuldeten Unfall seine schwangere Frau verloren. Völlig am Boden zerstört erfährt er von einem psychiatrischen Experiment, bei dem es darum geht, Menschen, mit besonders traumatischen Erfahrungen, ihre negativen Erinnerungen zu nehmen. Marc Lucas meldet sich an, doch schon nach den ersten Probeuntersuchungen zersplittert sein Leben – sein Name steht nicht mehr auf dem Klingelschild seiner Wohnungstür, sein Schlüssel passt nicht mehr und als sich die Tür öffnet schaut er seinem größten Albtraum ins Gesicht.

Montag, 21. Juni 2010

Neue Anthologie im Twilight-Line Verlag

Geister, Spuk und Poltergeister: Anthologie des Paranormalen


Twilight-Line Verlag © 03/2009

ISBN-10: 3941122185

ISBN-13: 978-3941122185

96 Seiten - 9,99 Euro

Manchmal kommen sie ... doch!

Freitag, 18. Juni 2010

Interview mit Tobias Bachmann

Vincent-Preis: Lieber Tobias. Herzlichen Glückwunsch für die Nominierung zum Vincent-Preis 2009. Würdest du dich für diejenigen, die dich noch nicht kennen, kurz vorstellen?

Tobias Bachmann:
Nach 32 Jahren gibt es da nicht viel zu erzählen. Ich bin ein Mensch, der das kreative Chaos lebt. Mittlerweile tue ich das in einem kleinen Ort, im Fränkischen Seenland. Doch auch auf dem Land hat der Tag nur 24 Stunden, und diese langen nicht aus, der Masse an Ideen in meinem Hirn irgendwie Herr zu werden.

VP: In letzter Zeit hat sich mit Hochzeit und Nachwuchs sehr viel getan bei dir. Ist bereits wieder Alltag eingekehrt im Hause Bachmann?

Neu von Dreamland-Production: Tony Ballard 7 - Die Rückkehr der Bestie

Von Dreamland-Production ist die neuste Folge der Tony Ballard Hörspiele aus der Feder von A.F. Morland erschienen.

Hier geht es zur Tony-Ballard-World.

Montag, 14. Juni 2010

Torsten Scheib - Götterdämmerung

Götterdämmerung wurde für den Vincent Preis 2009 nominiert. Viel Spaß beim Lesen.

Neues Geister-Schocker Hörspiel: Der Höllengraf

Bei Romantruhe erschienen ist Folge 9 der Geister-Schocker Hörspiel-Reihe:
Der Höllengraf nach einem Roman von Tony Ballard-Autor A.F. Morland.

"Er ist ZURÜCK, um DICH zu STRAFEN!"

Interview mit Susanne Jaja

Vincent Preis: Hallo Susanne, stelle dich doch mal kurz vor. Wer steckt hinter dem Namen Susanne Jaja.


Susanne Jaja: In Stichworten zusammengefasst: Geboren 1964 in Bremen, verheiratet, drei Kinder, arbeitet und lebt in Stuhr (nahe Bremen). Malt und zeichnet und kreativt schon immer. Hat das zwar nie studiert, macht aber trotzdem.

Samstag, 12. Juni 2010

Interview mit Markus K. Korb

Vincent Preis: Lieber Markus, zunächst einmal Glückwunsch zur Nominierung von DIE ERNTEN DES SCHRECKENS für den Vincent Preis 2009. Im Jahr zuvor konntest du den Vincent Preis für die beste Kurzgeschichte „Der Nachzehrer“ (aus „Grausame Städte 2“) sogar mit nach Hause nehmen. Und auch beim Deutschen Phantastik Preis bist du kein Unbekannter. Wird das zur Gewohnheit?

Markus K. Korb: Mit dem Wort „Gewohnheit“ verbindet man ja normalerweise negative Konnotationen, das ist in meinem Fall bezüglich der Nominierung nicht so. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich für einen Preis nominiert werde – würde es zur Gewohnheit, wäre es langweilig und das ist für mich nicht zutreffend.

Neu bei Lausch: Hellboy 7 und 8

Neu beim Hörspiel-Label LAUSCH sind die Hörspiele Hellboy 7 "König Vold/Weihnachten in der Unterwelt" und Hellboy 8 "Baba Jaga/Köpfe/Sarg in Ketten".
Es handelt sich dabei um die Hörspiel-Umsetzung der Hellboy-Comics von US-Autor Mike Mignola. Die offizielle Hellboy-Website findet sich hier.

Die deutsche Version der Hellboy-Comics erscheint bei Cross-Cult.

Donnerstag, 10. Juni 2010

Dienstag, 8. Juni 2010

2te Geisterspiegel Anthologie: Dark Vampire

Die zweite Anthologie des Online-Magazins Geisterspiegel in Zusammenarbeit mit der Romantruhe ist seit Samstag erhältlich.

"Diese Sammlung stellt zusammen, was den wahren Vampir ausmacht - Erotik und Leid, höchste Lust und tiefste Finsternis."

Die Covergrafik hat Michael Sagenhorn erstellt.

Montag, 7. Juni 2010

Sebastian Fitzek - Der Augensammler

Der neue Roman von Sebastian Fitzek, mit Splitter für den diesjährigen Vincent Preis nominiert, Der Augensammler, ist ab sofort im Handel erhältlich.

Mittwoch, 2. Juni 2010

Horrorlisten

Unsere beiden Horrorlisten Horror 2009 und Horror 2010 sind aktualisiert worden.

Anthologie der Geschichtenweber: Spukhaus zu verkaufen

Wer glaubt schon an Geister? Immer wieder werden Häuser als verwunschen bezeichnet. Das schreckt potenzielle Käufer ab und drückt leider die Immobilienpreise. Christobal J. Satànchia, ein zwielichtiger Immobilienmakler mit Filialen weltweit, hat da ein besonderes Rezept. Er verkauft jedes Haus, vorzugsweise eine Spukvilla.

Diese Antholgie aus der Edition Geschichtenweber erscheint im Wortkuss-Verlag.

Dienstag, 1. Juni 2010

Interview mit Mark Freier

Vincent-Preis: Hallo Mark. Zunächst herzlichen Glückwunsch zur Nominierung zum Vincent-Preis 2009 einmal als Grafiker und konkret für deine Titelgrafik zu Jörg Kleudgens Necrologio.

Mark Freier:
Herzlichen Dank!

VP: Die meisten Horrorfans kennen deine grafischen Arbeiten, doch wer steckt hinter diesen Bildern? Wer ist der Mensch Mark Freier?

MF: Ach Gott, eine Frage, die andere sicher besser beantworten könnten … Doch ich bin im Sternzeichen der Waage geboren, im chinesischen Horoskop Ziege, - das sagt vielleicht an dieser Stelle auch ein bisschen was aus … Selbstverständlich liebe ich z.B. Horrorfilme, phantastische Geschichten, Rock ‚n’ Roll, und … Fußball! Gutes Essen, nackte Frauen und natürlich Bier! (Darf man das überhaupt so schreiben?? …)

Horror Storysammlungen 2018

Die Liste der Storysammlungen 2018 des Genres Horror und unheimliche Phantastik:   A.M. Arimont - Insanus ( Independently published ) ...