Dienstag, 22. Juni 2010

Angelika Pauly - Das unerbittliche Haus

Neuerscheinung:

In diesem Haus gibt es die Wandpeople, also Leute, die in der Wand wohnen und Besucher hineinziehen, Flure die innen größer als außen sind. Das Dach kann sich öffnen und wer hinaufgerufen wird, geht in den Tod. Die Zeit wird einem Hausbewohner zum Verhängnis, denn immer wenn er schläft, dreht sie sich rückwärts und er weiß diese Spirale nicht zu durchbrechen. Hausmeister kommen und gehen, fegen dumpf vor sich hin und verschließen Augen und Ohren. Maler sind nie zu sehen, wohl aber Farbeimer und Pinsel und Leitern. Das Haus kehrt um: Helles wird dunkel, Flüssiges fest und Heisses kalt - es wächst und lernt das Laufen. Zum Schluss tötes das Haus seine Bewohner, daraufhin wird es gesprengt, aus dem Grundbuch gelöscht und damit ist das Buch nie geschrieben worden.
Es handelt sich um das Haus, in dem ich geboren und aufgewachsen bin. Das Coverfoto zeigt dieses Haus kurz nach dem schweren Bombenangriff 1945 auf Wuppertal-Barmen. In fantastischen Geschichten verarbeite ich meine Kindheit und Jugend.

Erzählung, Hierreth Verlag, ISBN 978-3-941455-23-8, 147 Seiten, 9,90 €

Zum Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gewinner des Vincent Preis 2016

Hier alle Preisträger und die Platzierten (Nachtrag, da der alte Blog nicht mehr verfügbar ist): Roman national 1 Platz: Vincent Voss: F...