Sonntag, 15. Dezember 2013

Andreas Fieberg: Gegen Unendlich 0-3

»GEGEN UNENDLICH« ist eine neue Reihe mit phantastischer Literatur. Die pointiert und unterhaltsam erzählten Geschichten laden Sie alle zwei Monate ein zu Ausflügen ins Paralleluniversum der Phantasie. Mit dieser Sondernummer präsentiert sich »GEGEN UNENDLICH« als Gratisausgabe, damit sich möglichst viele Leser ein eigenes Bild von der Reihe machen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!


Ausgabe 0:
Silke Jahn-Awe: »Tank 142«, Michael Blasius: »Dienstag, zwölf Uhr«, Norbert Golluch: »Die virtuelle Familie«, Andreas Fieberg: »Wohnungsnot«, Joachim Pack: »Lift!«, Michael Blasius: »Die Bibliothek von Babel«
Macht es wie Gottes Sohn, werdet Mensch, so lautet eine Botschaft // Der Geist der Vergangenheit lässt einen polnischen Partisanen nicht mehr los // Zukunft 2.0 übernimmt das Ruder // Jemand sucht eine Wohnung und findet sein Schicksal // Ziemlich mitgenommen wirkt auf dem Planeten Vingart ein irdischer Besatzer – Fünf Geschichten, fünf Facetten der Phantastik. Unterhaltsam und pointiert erzählt. Außerdem ein Essay über die abwechslungsreiche Publikationsgeschichte der legendären »Bibliothek von Babel«.

Ausgabe 1:
Eine hinfällige alte Frau, ihre aufreizende Betreuerin und ein Artikel aus dem Shopping-Kanal ergeben eine Mischung, die für einen der Beteiligten zum Verhängnis wird. // Ein Solariumsbesitzer entwickelt eine Geschäftsidee der besonderen Art; das bleibt nicht ohne Folgen. // In einer Welt der Zukunft erhalten ein Junge und seine Familie fremdartigen Besuch aus der Wüste. Mit dem Gast kommt die Gefahr ins Haus. – Drei Geschichten, drei Facetten der Phantastik. Unterhaltsam und pointiert erzählt. Außerdem ein Essay, der zeigt, warum Superhelden auf der Leinwand scheitern müssen.

Ausgabe 2:
Hubert Katzmarz »Eine kleine menschliche Geste«, Michael Blasius »Transformation«, Joachim Pack »Leiche Im Orbit«, Andreas Fieberg »How do you voodoo?«, Uwe Durst »Maleks Versteck«, Andreas Fieberg »Zurück zu den Wurzeln. Ein Jahrhundert der Phantastik«.

Ausgabe 3:
Michael Blasius, »Der Geisterfotograf«: Ein findiger Fotograf macht sich die Geistergläubigkeit seiner Zeitgenossen zunutze, doch der Betrüger muß sich eines Besseren belehren lassen. // Jörg Isenberg, »Adams Blut«: Vor der Kulisse des vom Krieg heimgesuchten Kosovo kommt es zur mythischen Konfrontation zwischen Adam und Lilith im Kampf um Erlösung. // Joachim Pack et al., »Träumen Weihnachtsmänner von elektrischen Rentieren«: Das Weihnachtsgeschäft sollte nicht leichtfertig aus der Hand gegeben und unkontrollierbaren Mächten überlassen werden! // Andreas Fieberg, »Heute, Kinder, wird's was geben«: Ein ungebetener Gast schlüpft in die Rolle des Weihnachtsmannes und verhilft zu der Erkenntnis, daß selbst das schönste Geschenk seine Kehrseite haben kann. // Christian Weis, »Das Blockhaus«: Ein Autofahrer bleibt in der Einöde eines verschneiten Waldes liegen. Der klassischen Zwickmühle entkommt er auf unerwartete Art. 






Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen