Dienstag, 10. Dezember 2013

Faith van Helsing 43: Draculas Erbe

Es war eine kalte, raue und stürmische Nacht. Inmitten der weißen Schneepracht erhob sich die trutzige Burg. In dieser unheiligen Nacht war es ein blutroter Mond, vor dem sich die Silhouette des Schlosses wie ein Mahnmal des Bösen abzeichnete…
Der Wind heulte um die grauen Mauern. Das Gebiet, die dunklen Wälder und Wiesen lagen unter einer dicken Schneedecke. Der Weg zu dem Grundstück führte über eine schmale Brücke aus felsigem Stein, die in einem Torbogen endete, der dann in den Innenhof mündete. Im Schloss selbst sollte in dieser Nacht ein neues Leben erwachen… Der Erbe des Schlossherrn… Der Erbe Draculas…!

Das Cover stammt von Timo Würz.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schauerliste Dezember 2021

An dieser Stelle stellen wir seit  April 2019  regelmäßig beachtenswerte Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik präsentieren. Di...