Sonntag, 12. Januar 2014

S. Care: Triskaidekaphobia - Kleine Geschichten vom Tod

Erscheinungsjahr: 2013

Dreizehn ist die Zahl des Todes. Dreizehn Storys erzählen von merkwürdigen, düsteren Begebenheiten, die das Unbekannte berühren und Dinge zeigen, die wir am meisten fürchten. Dreizehn Geschichten. Dreizehn Mal das Lied vom Tod. 

Nicht heiter und nicht fein - dafür böse und gemein. 

Inhalt 

Kleine Geschichte vom Tod 
Der Tod begleitet ein kleines Mädchen in eine neue Welt. 

Für immer dein 
Agatha rächt sich auf besondere Weise an ihrem toten Mann. Doch sie hat nicht mit seinem Widerstand gerechnet ... 

Sendezeit 
Weil Henry Winter seine eigene Sterblichkeit nicht akzeptieren will, schließt er einen Pakt mit einem unbekannten Fremden. Dieser Pakt hat einen hohen Preis. 

Am Fenster 
Die einsame Rentnerin Nellie versucht mit allen Mitteln, ihre störrische Nachbarin als Freundin zu gewinnen. Ein tödlicher Straßenbahnunfall vor dem Fenster kommt ihr dabei zu Hilfe. 

Der Denkzettel 
Als der mittellose und körperlich gebrochene Elvis seinen Job verliert, rächt er sich auf blutige Weise an all jenen, die ihm übel mitgespielt haben. 

Der Missionar 
Der Diakon Marcus Wohlgemuth reist zum letzten praktizierenden Kannibalenstamm, um im Auftrag Gottes die Menschen auf den rechten Weg zu bringen. Dabei steuert er geradewegs in sein Verderben. 

Knusper, knupser, knäuschen 
Der alten Hexe Lamia läuft die Zeit davon. Sie muss dringend ein Kind finden, um ihre Jugend zurück zu gewinnen und damit dem bevorstehenden Tod zu entgehen. 

Der Nachbar 
Den heruntergekommenen Alkoholiker Max verschlägt es in eine Stadt, in welcher der Tod von Tür zu Tür geht. 

Der Rabe auf dem Sims 
Die alte Betty stirbt. Ihr längst verstorbener Geliebter begleitet sie in ihren ersten Stunden nach dem Tod. 

Die Stadt 
Leopold versucht, seinem von der Stadt vorbestimmten, aufgezwungenen Leben mittels der einzigen Möglichkeit zu entfliehen, die er findet: dem Freitod. Doch alles kommt anders. 

Mein bester Freund 
Jules ist tot. Sie versucht, sich an die Umstände ihres Todes im Kellergewölbe des Hauses zu erinnern und stellt fest, dass sie nicht allein war. 

Gilbert 
Der lebensmüde Gilbert versucht verzweifelt, sich das Leben zu nehmen. Doch dann ändert ein Ereignis seine Sicht der Dinge. 

Zwielicht 
Die Workaholicerin Nora hat eine unheimliche Begegnung, die ihr weiteres Leben prägen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...