Sonntag, 5. Januar 2014

Daniel Strahl: Stadtmutanten

Noch ein 2013 erschienener Zombieroman.

Auto kaputt, Job weg, Tornados, Bombenanschläge - all dies hätte sich Marek als Katastrophe vorstellen können. Aber nicht diesen unvorstellbaren Horror, als normale Mitmenschen sich plötzlich in hirnlose Bestien verwandeln. Zombies gibt es im Kino, aber dies ist die Realität. Mareks Stadtteil, Bremen Walle, wird unter Quarantäne gestellt. Blankes Entsetzen ergreift ihn, als die Seuche auch ihn überkommt. Infiziert und umringt von den Untoten scheint Marek dem Untergang geweiht, als er schließlich einen Weg findet, die Mutation temporär aufzuhalten. Doch die Hoffnung auf eine Rückkehr in sein normales Leben ist trügerisch. Es entsteht ein gefährlicher Wettlauf mit der Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Detlef Klewer (Hrsg.) - Biomechanomicon (pmachinery)

In den unendlichen Weiten des Universums lauert das Grauen … Mächtige Wesen aus anderen Dimensionen bedrohen die Galaxien und ihre Bewoh...