Montag, 27. Januar 2014

Lukas Vering: Violent Earth 7 - Sichere Zone

Die Welt hat sich weitergedreht. Mehr als ein Jahr ist seit Ausbruch der Seuche im ersten Epizentrum namens Samara vergangen. Ein endloser blutiger Sommer und ein schrecklich kalter und tödlicher Winter haben das Antlitz der gesamten Erde verändert.

Nichts ist, wie es einmal war, und nichts wird jemals wieder so sein wie vor Ausbruch der Geißel ELIVERS. Es sieht so aus, als wolle die Natur selbst dafür sorgen, dass das Geschwür namens Mensch unbarmherzig vom Antlitz der Erde getilgt wird.

Doch noch halten sich viele Bastionen auf allen Kontinenten.

Dies ist die Geschichte eines Mannes, der aus einer der vermeintlich "Sicheren Zonen" flieht und einem Notruf folgt, um einer Frau unter Zombies in einer verwaisten Stadt zu Hilfe zu eilen.

Doch die Häscher zögern nicht das Paar zur Strecke zu bringen. Sie gehen brutal und rücksichtslos vor, nicht besser als die Elivers, und am Ende des Weges wartet ein perverses Experiment auf die Lebenden wie auf die Toten.

Nach seinem fulminanten Romandebüt ROT und seinem Violent-Earth Prequel "Vorwarnzeit" zeigt Lukas Vering, dass er auch als Stammautor von Violent Earth bravourös auf der Klaviatur des Grauens zu spielen versteht.

Das Titelbild schuf Inka Mareila

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...