Mittwoch, 8. Januar 2014

Bartholomäus Figatowski (Hrsg.): Wovon träumt der Dom?

Phantastische Geschichten aus Köln

"Wovon träumt der Dom?" heißt es im Titel dieser Anthologie programmatisch und erwartungsgemäß sind die erzählerischen Antworten, die die hier versammelten 12 Autoren geben, schillernd wie ideenreich. Im phantastischen Köln stößt der Leser auf manche Kölschen Originale, die gänzlich neue Seiten von sich preisgeben.
Hier das Inhaltsverzeichnis der Anthologie:

Nina Sträter: Wichtelkölsch und Heinzelbräu
Karla Weigand:Tasmanische Begegnung
Bettina Forbrich: Bis zur letzten Seite
Marika Bergmann: Der Tunnel
Rainer Schorm: Peregrinus… oder der Legionär
Katja Göddemeyer: Der Schattenbaum
Regina Schleheck: Wer et hätt jewoss
Jörg Weigand: Selbdritt
Susanne Haberland: D’r Zoch kütt
Monika Niehaus: Pachamama
Beate Felten-Leider: Löwenwinter
Karsten Beuchert: Betriebsstörung
Bartholomäus Figatowski: Nachwort des Herausgebers
Autorinnen und Autoren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...