Montag, 27. Januar 2014

"Ehe der Krampus kommt" - Von Eddie Angerhuber zu Michael Siefener - deutsche Schauerliteratur auf dem Prüfstand

Der Wiener Zeitung singt ein Loblied auf die deutsche Phantastik und stellt knapp die AutorInnen Michael Siefner, Eddie M. Angerhuber, Andreas Gruber und Malte S. Sembten als "Quintett des Schauerlichen" vor.

Fazit: 
 "Aber heute eine Angerhuber lesen oder einen Siefener - dann kann der Krampus kommen. Falls man ihn, gefesselt von der Lektüre, überhaupt wahrnimmt."

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...