Montag, 1. Oktober 2012

Zwielicht Classic 1

Jedes Jahr erscheinen über 200 Horrorkurzgeschichten. Zumeist leider nur in kleinen Auflagen.

Zwielicht Classic hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen mit den Jahren umfangreichen Schatz an unterhaltsamer, gruseliger und spannender Literatur nach und nach zu heben und in Form einer zweimonatlichen ebook Reihe einem interessierten Publikum zur Verfügung zu stellen. Dabei liegt der Schwerpunkt durchaus bei aktuellen Geschichten, die in den letzten Jahren erschienen sind.

Abgerundet werden die einzelnen Ausgaben mit Artikel und Interviews aus dem Bereich Horror und Unheimliche Literatur, wobei der Schwerpunkt von Zwielicht Classic allerdings bei den Geschichten liegen soll.

Über Feedback freuen wir uns. Senden Sie einfach eine E-Mail an zwielicht@defms.de.

Ausgabe 1


Das Titelbild stammt aus der Feder  von Lothar Bauer

Geschichten:
Torsten Scheib -Besessen (2010)
Malte S. Sembten - Blind Date (1997)
Christian Weis - Der erste Tag der Ewigkeit (2010)
Tobias Bachmann - Die fehlende Stunde (2004)
Andreas Schumacher - Der neue Nachbar (2010)
Andreas Gruber - Tor nach Cloon (1999)
Christian Endres - Kein Abschied hält ewig (2010)
Nina Horvath - Hell dunkel, dunkel hell (2004)

Artikel:
Michael Schmidt - Die phantastischen Ermittler der Heftromanszene (2011)
Martin Strasser - Mr. Psycho mit Herz: Robert Bloch (2007)
Elmar Huber - Interview mit Nina Horvath (2012)

(Umfang 200 Standardseiten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Andreas Grubers Todesfrist auf Sat1

Der dreifache Vincent Preisträger Andreas Gruber schreibt seit 2013 an der Reihe Todesfrist . Aktuell ist eine Adaption als TV Serie in Ar...