Samstag, 13. Oktober 2012

MaSo


Unter dem Namen MaSo unterstütze ich ab jetzt das Team des Vincent Preis. Hier sind ein paar Infos zu mir:

Mein Name ist Markus Solty, daher auch das äußerst einfallsreiche Kürzel MaSo. Geboren wurde ich 1972 in Unna. Bis 2005 bin ich dem Ruhrgebiet treu geblieben, dann hat es mich schweren Herzens ins niedersächsische Zeven (liegt ziemlich genau in der Mitte zwischen Hamburg und Bremen) verschlagen, wo ich jetzt immer noch lebe. 

Meine Vorliebe für die Phantastische Literatur entwickelte sich Mitte der 1980er Jahre. Damals las ich so ziemlich alles, was mir zwischen die Finger kam. Irgendwann erwischte ich einen John-Sinclair-Roman meines älteren Bruders, woraufhin ein Teil meines kargen Taschengelds von da an Woche für Woche in die hiesige Banhofsbuchhandlung geschleppt wurde. Später kamen natürlich die Romane der damals üblichen Verdächtigen dazu: King, Koontz, Straub, Saul, Herbert, Barker. Dem Heftroman hatte ich dann irgendwann abgeschworen. Er erlebte zwar mit dem Dämonen-Land nochmal eine kleine Renaissance bei mir, aber ich war kein regelmäßiger Leser mehr. Dann lernte ich Suhrkamps Phantastische Bibliothek und mit ihr Lovecraft kennen (Stanislaw Lem und Herbert W. Franke waren damals nicht so mein Fall), habe Poe, Blackwood und M. R. James gelesen und hatte irgendwann genug von Phantastischer Literatur. Ich habe dann erstmal hauptsächlich Kriminalromane und sogenannte Gegenwartsliteratur gelesen, bis ich ca. 1999/2000 im Urlaub mal wieder einen Koontz-Roman verschlungen habe, der mich wieder angefixt hat. Zu der Zeit hatte ich auch meinen ersten Internetanschluss und bei dann zuerst auf den Blitz-Verlag und dann auf den später gegründeten Festa Verlag und auf einige andere Kleinverlage gestoßen.  Seitdem bin ich wieder regelmäßiger Horror-/Phantastik-Leser, treibe mich aber auch gerne noch in anderen Genres herum.

Ich hoffe, dass ich in Zukunft einige interessante Neuerscheinungen aufspüren werde, die ich hier vorstellen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Preis: Nominierungsrunde 2020/2021 startet!

  Liebe Horrorfans: Ich hoffe es klappt alles wie geplant! – Die Nominierungsrunde des Vincent Preises 2020/2021 ist eröffnet!