Donnerstag, 21. März 2013

Frank Hebben: Das Lied der Grammophonbäume

Neun phantastische Kurzgeschichten aus der Feder des Autors, atmosphärisch dicht und reich bebildert – als Kopfkino hinter dem Vorhang aus Brokat, mit Schellackplatten, Bombentrichtern.

Die Geschichten
Das schweigende Haus
Das Uhrwerk
Der Seeraum
Verlassenes Haus
Das Wunder von Flandern
Imperium Germanicum
Das Lied der Grammophonbäume
Das Brandmal
Stormrider

"Das Lied der Grammophonbäume" bei Begedia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...