Dienstag, 19. Februar 2013

Thomas Fröhlich: Sherlock Holmes und das Geheimnis des Illusionisten

Bei der Darbietung der Illusionisten Nyarlathotep verschwinden die Zuschauer Mina Harker, Edwin Drood und Humphrey van Weyden spurlos. Umgehende machen sich Sherlock Holmes und sein getreuer Watson auf, die verlorenen wieder aufzuspüren. Doch je mehr sie sich in den Fall verstricken, desto weniger lassen sich Fiktion und Realität voneinander unterscheiden. Rätselhafte Botschaften aus der Vergangenheit scheinen in einem verschlossenen Zimmer aufzutauchten und plötzlich findet sich einer der Verschwundenen wieder ein und behauptet, der Schriftsteller Jack London zu sein. Doch damit beginnt erst das Unglaubliche!

1 Kommentar:

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...