Montag, 29. April 2019

Die Schauerliste Mai 2019

An dieser Stelle wollen wir regelmäßig beachtenswerte Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik präsentieren. Diese Schauerliste hat keine Vorgaben, es werden Neuerscheinungen ebenso wie Klassiker, aber auch Youngtimer, also Geschichten, die weder alt noch neu sind, berücksichtigt. Auch ist es völlig egal, ob es sich um lange oder kurze Romane oder Geschichtensammlungen handelt. Renommierte Verlage, Autoren und Kritiker nennen uns ihre Favoriten, und wir geben ihnen hier eine Plattform. 
Unsere Liste Mai 2019 präsentiert fünf herausragende Werke, und wir wünschen Ihnen eine gruselige Lektüre.

Vernon Lee - Amour dure - Unheimliche Erzählungen (1887)
Wer gern tiefer in die klassische unheimliche Phantastik einsteigen würde, aber einen antiquierten Sprachton fürchtet, ist mit diesem Erzählungsband sehr gut bedient, da sich die einzelnen Geschichten meist erstaunlich modern lesen. Alle diese Geschichten der begnadeten Kunstkennerin, Reiseschriftstellerin und Autorin unterschiedlichster Fiktionen wachsen langsam,
stimmungsvoll und atmosphärisch aus der Vergangenheit heraus und erblühen am Ende zu makellosen schwarzen Rosen, die uns echtes Unwohlsein bescheren.
Einige der beeindruckendsten Geschichten Vernon Lees habe ich ausführlich auf dandelion besprochen. Frank Duwald, Literaturkritiker.



Die Stummfilmwelt der Zwanziger Jahre, Schemen zwischen Licht und Schatten.
Als die Diva Jula Mondschein stirbt, übernimmt ihre Schwester Chiara deren letzte Rolle. Chiara treibt durch ein Berlin, in dem die Schrecken der Leinwand nach der Wirklichkeit greifen. Hinter den Samtvorhängen feiner Salons findet sie Ausschweifungen und Geisterglauben. Im Armenviertel erbricht ein Medium menschliche Knochen. Und ein Regisseur träumt davon, sein Publikum in den Sitzen zu versteinern. Spukgestalten und Doppelgänger, Menschenzucht und Größenwahn sind Vorboten eines Grauens, das alle Phantome des Films übertreffen wird.
Das zweite Gesicht erschien ursprünglich 2002 als Hardcover, 2004 als Taschenbuch bei Heyne.  Eine Sonderausgabe erschien 2012 beim Blitz Verlag. Seit 2018 ist das Buch über Fanpro lieferbar. Die überarbeitete Neuausgabe des Blitz Verlag gewann 2012 den Vincent Preis 
Michael Schmidt, Zwielicht


Sascha Dinse lebt und schreibt in Berlin, der Stadt, die mehr als genug Inspiration für abgründigen Horror und dystopische Science-Fiction bietet. In »Aus finstrem Traum« beleuchtet er in zehn Geschichten verschiedene Facetten des Unheimlichen, Bizarren und Fantastischen. Seine Figuren müssen sich darin dem schleichenden Schrecken stellen, der hinter der brüchigen Fassade des Alltäglichen lauert und sie mehr als einmal an den Rand des Wahnsinns bringt. Ausflüge in eine düstere Zukunft gehören dabei ebenso zum Repertoire wie Rückblicke in vergangene Zeiten.
Sei es die neue Nachbarin, die neben ihrem Geigenkoffer auch ein dunkles Geheimnis mit sich bringt, oder die mysteriöse U-Bahn-Bekanntschaft, die etwas sehr Ungewöhnliches in ihrer Handtasche herumträgt, seien es Geister der Vergangenheit oder der radikale Traum eines Künstlers, das ultimative Werk zu erschaffen – allen Geschichten gemein ist eine philosophische und persönliche Note. Doppelte Böden, unerwartete Wendungen und Ereignisse, die ein ums andere Mal die Grenzen des Vorstellbaren ausreizen, kennzeichnen die Geschichten in dieser Sammlung.
Sascha Dinse schafft es, seine Leser zu packen und sie mitzunehmen, in welche Welt auch immer. Bei ihm fühlen wir uns im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts ebenso zu Hause, wie auf fremden Planeten. Er konstruiert seine Geschichten so, dass man oft erst beim zweiten Lesen die komplette Vielschichtigkeit erkennt. Ein wahrer Lesegenuss. 
Marianne Labisch, Autorin, Herausgeberin, Lektorin

Michael J. Awe, Andreas Fieberg, Joachim Pack (Hrsg.) - GEGEN UNENDLICH (pmachinery, 2016)
»Das Wissen ist endlich, die Fantasie nicht!« Unter diesem Motto wurden bislang zehn Ausgaben der E-Book-Reihe »GEGEN UNENDLICH. Phantastische Geschichten« veröffentlicht. Eine Auswahl der besten liegt in diesem Band vor.
In Science-Fiction und Fantastik wird das Undenkbare gedacht und wird das Unmögliche möglich. Dort, wo unser Wissen an eine Grenze stößt, macht uns die Fantasie den Weg frei, erweitert unsere Vorstellungswelten und bahnt Pfade durch neue Dimensionen. Zwanzig bekannte und weniger bekannte Autoren laden mit ihren Geschichten zu einer Entdeckungsreise in aufregend andere Regionen ein, in eine Welt hinter dieser Welt.
GEGEN UNENDLICH ist eine Anthologie bzw. ein Magazin, dass als reines E-Book gestartet ist und in bisher 14 Ausgaben + eine kostenlosen Nullnummer erschienen ist. GEGEN UNENDLICH widmet sich allen Spielarten der Phantastik, dabei liegt der Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe auf Science Fiction und Gruselgeschichten. Das vorliegende Taschenbuch bietet dabei eine Sammlung aus den ersten 10 Ausgaben sowie der Sondernummer. 
Michael Schmidt, Zwielicht

Uwe Voehl - Totenmeer (Basilisk Verlag 2008, Bastei 2019)
Ich hatte wieder Gespenster gesehen. Die ganze Nacht. Den ganzen verfluchten Schlaf hindurch. Die Gespenster, das waren die Toten. Die toten Leiber meiner Kameraden. Sie schwebten an mir vorbei, Körper und Gesichter aufgedunsen, so, als hätten sie schon ein paar Tage im Salzwasser gelegen. Und doch waren sie erst seit wenigen Minuten tot. Mehr noch: Im Traum war sogar noch Leben in ihnen. Sie verzogen die Lippen zu einem verzerrten Grinsen, und ihre zu Krallen geformten Finger griffen nach mir. Wollten mich in jenen dunklen Schacht zerren, dem ich gerade erst entkommen war.
Ich schrie, und dann fiel mir auf, dass man unter Wasser doch nicht schreien konnte.
Das war der Zeitpunkt, an dem ich jedes Mal erwachte. In Schweiß gebadet, mit zitternden Gliedern. In solchen Momenten war ich heilfroh, dass ich noch lebte ... 
Uwe Voehls Roman Das Totenmeer landete beim Vincent Preis 2008 auf Platz 2. Trotz Limitierung von 99 Exemplaren. Der Roman ist natürlich nicht mehr erhältlich und wer ein Exemplar für einen erschwinglichen Preis ergattert darf sich freuen. Zuletzt wurde Totenmeer als E-Book angeboten, aber auch das ist nicht mehr erhältlich. Aber es gibt erfreuliche Nachrichten. Die Neuauflage des Gespenster Krimi macht es möglich. Am 23.4 erschien Totenmeer als Gespenster Krimi Band 14. Also einfach zum Kiosk und ran an den Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Horror International 2020

Hier die beginnende Liste Horror International 2020 (für alle Übersetzungen mit Erstveröffentlichung 2020) 1. Jonathan Janz - Das Spukhaus...