Dienstag, 15. September 2015

Michael Dissieux: Der Schuppen

Der Schuppen … stand schon immer hinten im Garten vor der großen Dornenhecke.
Der Schuppen … birgt seit Generationen das schreckliche Geheimnis meiner Familie.

An einem kalten Tag im Februar 1986 verliere ich meine Kindheit, als ich in den alten Schuppen im Garten gehe und in einer staubigen Ecke die Falltür entdecke. Davor stehen ein schäbiger Sessel und eine Flasche Whiskey. Jemand hatte sich hier gemütlich eingerichtet.
Als ich die Stufen hinab in die Erde steige, spüre ich mit jedem Schritt, wie sich etwas in mir verändert. Am Ende der alten Holztreppe angelangt, bin ich ein anderer. Ich bin kein Kind mehr …

Links:
http://michael-dissieux.jimdo.com/
http://luzifer-verlag.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Andreas Grubers Todesfrist auf Sat1

Der dreifache Vincent Preisträger Andreas Gruber schreibt seit 2013 an der Reihe Todesfrist . Aktuell ist eine Adaption als TV Serie in Ar...