Dienstag, 24. Juni 2014

Shane Gregory: Die Zombies von Clayfield

Nirgendwo kannst Du Dich noch sicher fühlen!

Im verschlafenen Kleinstädtchen Clayfield in Kentucky bricht die Hölle auf Erden los. Eine weltweite Epidemie verwandelt die Menschen innerhalb von Stunden in blutrünstige Zombies.

Eine kleine Gruppe von Überlebenden findet sich im totalen Chaos wieder und streift ohne Strom und Nahrung durch die ausgestorbenen Straßen. Hinter jeder Hausecke lauern tödliche Gefahren, gefährliche Überraschungen und potenzielle Verräter. Allmählich machen sich Hoffnungslosigkeit und Resignation breit. Hat die Welt, wie wir sie kennen, für immer ausgedient?
 
The Bookie Monster: »Gregorys Roman steckt voller unerwarteter und einfallsreicher Wendungen, wie sie Zombie-Fans bisher nicht kannten. Er schreib so fantastisch detailliert, dass man den Verlust einer Figur, den Schmerz eines Bisses oder die Pein des Verrats wirklich miterlebt.«

Jeff Jellets: »Einer der besten Survival-Horror-Romane, den ich seit langer Zeit gelesen habe. Diese Geschichte verdient es wirklich, gelesen zu werden.«
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...