Dienstag, 21. Oktober 2014

Rona Walter: Das blaue Haus (Horror Factory 26)

Sind es wirklich nur die Lebenden, die uns Böses antun? Oder wollen uns auch die Toten ins Verderben stürzen?

Kenneth und seine Ehefrau Marie haben ein altes Haus am Stadtrand von Baltimore erworben. Hier wollen sie der ständigen Verfügbarkeit entfliehen, die das Stadtleben Ende der 1920er mit sich bringt. Doch schon bald erweist sich die Villa als Ort, an dem es nicht mit rechten Dingen zugeht. Was hat es mit dem unwirklichen, bläulich-kalten Schimmern auf sich, das nachts die Zimmer in unheimliches Licht taucht? Kenneth und Marie beginnen Nachforschungen anzustellen. Einst residierte die Familie Le Grand auf dem Anwesen – mit einem dunklen Geheimnis, das noch heute sein Unwesen treibt…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...