Donnerstag, 24. Oktober 2013

Sabrina Železný: Antayawar

Die Brüder Arcadio und Basilio wollen im Hochland der Anden die Hacienda ihres Vaters herrichten, die sie seit Kindertagen nicht mehr betreten haben. Schon bei ihrer Ankunft in Coimo schlägt ihnen die Ablehnung der Dorfbe­wohner entgegen, die von bösen Ohmen reden. Besonders eigenartig ver­hält sich Tito, der Indiojunge mit dem Lama. Die spärlichen Antworten auf die Fragen der Brüder erscheinen rätselhaft, doch dann erfahren sie von einer alten Kupfermine, die zu ihrer Hacienda gehört. Warum erinnert sich keiner der beiden an die Mine? Und warum glaubt die junge Mayra, dass ihnen Gefahr droht?

Gaias Schatten
Gaias Schatten hat vielerlei Gestalt und unterschiedliche Namen, doch erkennt man ihn immer an seinem roten halb­mondförmigen Mal: Das Zeichen für die Lebenden, dass vergangene Schuld beglichen werden muss.

Die Serie
Die Mysteryserie "Gaias Schatten", herausgegeben von Henry Bienek, entstand in Zusammenarbeit mit den Ge­schich­ten­we­bern. Sie umfasst vorerst acht Bände. Drei davon erscheinen im September 2013 als Auftakt, danach kommt alle drei Monate ein neuer Band heraus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine Seite zu Weird Tales

...findet sich hier . Volume 1 erschien im März 1923. The Unique Magazin wird es auf dem ersten Titelbild beworben. Die erste Geschichte, ...