Sonntag, 6. Oktober 2013

Michael Tillmann - Schatten suchen keine Ewigkeit

Schatten suchen keine Ewigkeit. Post-moderne Gespenstergeschichten

Schatten
Zum 11. Weekend of Horrors (8. bis 11. November in Oberhausen) erscheint das neue Buch von Michael Tillmann, "Schatten suchen keine Ewigkeit - Postmoderne Gespenstergeschichten". Das Motto des Buchs: "Was wäre, wenn ein Autor mit der Unverblümtheit und skrupellosen Ehrlichkeit eines Charles Bukowski, Serdar Somuncu oder eines Lemmy Kilmister Gespenstergeschichten schreiben würde? Würde das funktionieren? Oder würde das zu sehr dem feinen Wesen der Unwesen widersprechen?". Das Vorwort schrieb Autor und Phantastik-Kenner Michael Siefener, das Titelbild schuf Björn Ian Craig. "Schatten suchen keine Ewigkeit - Postmoderne Gespenstergeschichten" wird am 9. November um 17.00 Uhr auch auf dem 11. Weekend of Horrors vorgestellt.

Quelle


Inhalt:
0 Vorwort
1 Das Mädchen, welches kein Gespenst sah
2 Die Eingliederung
3 Die Rückenschrubberin
4 Der Pförtner
5 Neid selbst unter Toten
6 Berufliche Herausforderungen eines Taxifahrers
7 Madensack. Ein einsames und trauriges Stück treuherziger Nekrophilie


Titelbild von Björn Ian Craig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...