Mittwoch, 12. Dezember 2012

Thomas Vaucher: Hutätä

Wüuda Jieger, Hutätä,
i wüu dier dini Antwort gää.
Dùnku, mächtig, regierschù d Nacht,
tuusig Hünn si dini Strittmacht.
Wüuda Jieger, Hutätä,
König vo de Nacht.


Als Marias Sohn Jakob eines Nachts vom Nachtjäger Hutätä entführt wird, beginnt ihr ansonsten so festes Weltbild zu bröckeln. Sollten all die Sagen und Legenden, die man sich im Senseland seit vielen Jahren erzählt, vielleicht doch wahr sein? Gemeinsam mit ihrem Knecht, dem Schwarzen Saler, macht sie sich auf die Suche nach dem legendären Hutätä, um ihren Sohn zu befreien …

Der Roman „Hutätä“ basiert auf überlieferten Sagen aus dem freiburgischen Senseland, die im Buch „Sagen und Märchen aus dem Senseland“ von German Kolly 1965 gesammelt und aufgeschrieben worden sind. 



Links:
Leseprobe
Homepage von Thomas Vaucher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anthologie/Magazine/Sachbuch 2020

Die Liste der Anthologien/Magazine/Sachbücher des Genres Horror und Unheimliche Phantastik des Jahres 2020 revolver (Hrsg.) - Die heilige...