Donnerstag, 27. Februar 2014

Sven Wohl: Die Einsicht

Als er auf die Flammen blickte, die sein Leben zerstörten, wusste er, dass er sich nie endgültig von seiner Vergangenheit lösen könnte. Sie würde stets versuchen, ihn wieder einzuholen und sein Leben in eine Hölle zu verwandeln. Dennoch läuft er davon und stemmt sich mit aller Kraft gegen das Unvermeidliche.

Sven Wohl ist ein luxemburgischer Journalist, der bereits zwei Romane geschrieben hat, die allerdings einfach so in der Schublade verschwunden sind. Bei seinem Erstlingswerk "Die Einsicht" machte er allerdings eine Ausnahme und veröffentlichte die Horror-Novelle im Eigenverlag. Nebenbei schreibt er noch fleissig auf seinem Blog.

Handlungszusammenfassung vom Blog des Autors:
Die Handlung zusammen zu fassen, ist nicht so einfach. Ich lasse es einfach mal auf den Versuch ankommen: Beim Protagonisten handelt es sich um einen Mann, der in regelmäßigen Abständen seinen Tod inszeniert. Er zerstört alles, was er aufgebaut hat und verschwindet dann, nur um anschließend woanders wieder eine neue Existenz aufzubauen. Dabei handelt es sich um eine Fluchtbewegung, die ihn vor der eigenen Vergangenheit schützen soll. Doch dieses mal geht etwas schief und die eigene Vergangenheit holt ihn nicht nur ein, sondern versucht ihn um den Verstand zu bringen und ihn zu töten.

"Die Einsicht" bei Amazon
Blog des Autors Sven Wohl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...