Freitag, 28. Februar 2014

Die Nominierungen des Vincent Preis 2013

Die Endrunde des Vincent Preis 2013 hat begonnen.


Für alle Wahlberechtigen, die Regeln finden sich hier, kann ab sofort gewählt werden. Die Endrunde dauert bis 11.4.2013.

Die Ergebnisse werden auf dem Marburg Con verkündet.

In jeder Kategorie können bis zu drei Stimmen abgegeben werden:

1. Platz (3Pkt.), 2. Platz (2Pkt.) und 3.Platz (1Pkt.).

2. Bei Bedarf können auch einzelne Stimmen abgegeben werden. Ein Zwang in allen Kategorien zu stimmen, besteht nicht.

3. Stimme entweder per Email an vincent@defms.de oder per PN im Horror Forum an Mammut oder Elmar.




1.Bester deutschsprachiger Roman


Arthur Gordon Wolf: Katzendämmerung - Die rote Göttin (Luzifer Verlag)

Jörg Kleudgen - Saburac (Goblin Press)

Michael Dissieux: Die Saat der Bestie (Luzifer Verlag)

Stefanie Maucher: Fida (Luzifer Verlag)

Vincent Voss: Töte John Bender! (Luzifer Verlag)












2. Bestes internationales Literaturwerk


Adam Nevill - Der letzte Tag (Heyne)

Bentley Little: Haunted (Voodoo Press)

Brian Keene: Leichenfresser (Festa Verlag)

Joe Hill: Christmasland (Heyne)

Stephen King: Dr. Sleep (Heyne)












3. Beste deutschsprachige Kurzgeschichte


Antje Ippensen: Tintige alte Welt (Zwielicht 3)

Arthur Gordon Wolf: Das Engels-Fresko (Horror-Legionen)

Carmen Weinand: Freakbook (In Dir)

Marcus Richter: Rex nemorensis (Zwielicht 3)

Torsten Scheib: Illusionen (Horror-Legionen)

Vincent Voss: Eine kurze Geschichte über den Tod und den Untod (Diabolos)




























  

4. Beste Grafik aus dem deutschsprachigem Raum


Benswerk Maskenhandlungen

Björn Ian Craig: Zwielicht 3

Crossvalley Smith: Düstere Pfade

Dirk Baumert: Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt

Jessica Dean: Diabolos

Michael Schubert: Haunted

Timo Kümmel - Das Schloss












5. Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung/Magazin


Constantin Dupien (Hrsg.): Mängelexemplare (Buchlader Verlag)

Dr. Nachtstrom (Hrsg.): Horror Legionen (Amrun Verlag)

Malte S. Sembten: Maskenhandlungen (Golkonda)

Michael Schmidt (Hrsg.): Zwielicht 3 (Saphir im Stahl)

Steffen Janssen (Hrsg.): Diabolos (Luzifer Verlag)












6. Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch


Andre Wegmann & Markus Winter - Dark Mysteries 6: Kutna Hora - Kreaturen des Zorns (Winterzeit)

H. P. Lovecraft & Marc Gruppe - Gruselkabinett 78: Das Ding auf der Schwelle (Titania Medien)

Marco Göllner - Dorian Hunter 22.1+22.2: Esmeralda - Verrat (Zaubermond Audio)

Robert Louis Stevenson & Marc Gruppe - Gruselkabinett 72: Markheim (Titania Medien)

Tobias Bachmann - Die fehlende Stunde (Höroskop)












7. Sonderpreis


Bernd Rothe für verlegerische Tätigkeiten

Horror Factory

Joachim Körber und Edition Phantasia


Team des Marburg-Con
(stellvertretend diese beiden Herren auf dem Foto)

www.horror-forum.com

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen