Donnerstag, 27. Februar 2014

Fred Ink: Fünf Tode

Seit er ein kleiner Junge war, sieht Tim die Zarge. Sie haben es auf seine Schwester abgesehen, und sie tauchen immer dort auf, wo Menschen ums Leben kommen. Was haben sie vor? Und wo kommen sie her? Tim muss sterben, um Antworten zu finden. Gezeichnet kehrt er zurück, nur um festzustellen, dass er etwas von der anderen Seite mitgebracht hat. Etwas Böses. Der wahre Horror hat gerade erst begonnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...