Freitag, 23. Dezember 2011

Sonderpreis 2013

 Die bisherigen Preisträger (sind nicht mehr wählbar):
2012 Jörg Kleudgen für die Goblin Press, Förderung junger Autoren und die Literaturseiten in den Musikmagazinen Gothic&Gothic grimoire. 
2011 Alisha Bionda für die Förderung junger Autoren und der phantastischen Literatur im Allgemeinen
2010 Frank Festa für verlegerische Tätigkeiten 

Hier die Vorschläge für 2013:

  • Armageddon, die Suche nach Eden - D.J. Franzen (Idee und Exposé) und Begedia (Verlag) - für eine auf 12 Teile angelegte deutsche Zombie-Serie zunächst als E-Book und dann auch als Printversion
  • Bernd Rothe - für sein Lebenswerk
  • Boris Koch - für zahlreiche Horrorgeschichten und sein Verlag Medusenblut
  • Frank Rainer Scheck - für seine Verdienste um die unheimliche Phantastik
  • Franz Rottensteiner - für seine Verdienste um die unheimliche Phantastik und als Herausgeber der Suhrkamp-Reihe "Phantastische Bibliothek"
  • Fritz Tenkrat (A.F. Morland)- für sein Lebenswerk (TONY BALLARD u.a.)
  • Gerhard G. Lindenstruth - für verlegerische Tätigkeit durch die er immer wieder verschüttete Perlen der klassischen, unheimlichen Phantastik neu zugänglich macht und für ARCANA.
  • Hanns Heinz Ewers - für sein Lebenswerk
  • Helmut Rellergerd (Jason Dark) - für sein Lebenswerk (JOHN SINCLAIR u.a.)
  • Horror-Forum.com - dafür seit 10 Jahren eine der Hauptinformationsquellen im Internet zum Thema Horrorliteratur zu sein
  • Horror FactoryUwe Voehl (Redaktion), Helmut Pesch (Projektmanagement) und Bastei (Verlag) - für den Versuch eine regelmäßige Horror-Reihe mit deutschen Autoren zu starten und zu etablieren.
  • Hubert Katzmarz - für sein Lebenswerk
  • Joachim Körber und Edition Phantasia - für sein Lebenswerk als Übersetzer, Herausgeber und Verleger 
  • Jörg Kaegelmann - für verlegerische Tätigkeiten (Blitz Verlag) 
  • Kalju Kirde - für seine Verdienste um die unheimliche Phantastik
  • Mark Freier - für seine phantastischen Grafiken
  • Michael Knoke - für sein Lebenswerk
  • Mirko Schädel - für verlegerische Tätigkeit durch die er immer wieder verschüttete Perlen der klassischen, unheimlichen Phantastik neu zugänglich macht
  • Robert N. Bloch - für seine unermüdliche, bibliographische Tätigkeit und als Hrsg. des Magazins ARCANA
  • Team des Marbug-Con - für die langjährige Arbeit für das Fandom
  • Werner Kurt Giesa - für sein Lebenswerk



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eine Seite zu Weird Tales

...findet sich hier . Volume 1 erschien im März 1923. The Unique Magazin wird es auf dem ersten Titelbild beworben. Die erste Geschichte, ...