Mittwoch, 7. Dezember 2011

Grippe von Wayne Simmons

Grippe von Wayne Simmons

Deutsche Erstveröffentlichung
Übersetzer: Andreas Schiffmann
Paperback, etwa 280 Seiten
Titelbild: Michael Preissl



Eine hartnäckige Grippe geht um - eine Epidemie sogar, wie manch einer behauptet. Auf Plakaten sagen sie dir, du sollst dir beim Niesen die Hand vor den Mund halten und Taschentücher nur einmal benutzen. Zu dumm, dass sich diese Grippe nicht von solchen Maßnahmen aufhalten lässt. Hast du sie dir erst eingefangen, klopfen schwer bewaffnete Polizisten bei dir an und sperren dich zu Hause ein, wo du allein sterben musst - und das wirst du innerhalb weniger Tage. Wenn es dann mit dir zu Ende gegangen ist, dauert es keine zwei Stunden, und du schlägst die Augen wieder auf …

GRIPPE ist eine temporeiche und erschreckend realistische Zombie-Horrorstory.

"Roh, blutig und durchweg brillant. Simmons schreibt originell und zuckt nicht mit der Wimper, wenn es darum geht, das Abgründige zu beschreiben. Man kann den Verfall fast riechen." David Moody

"Wayne befindet sich andauernd auf der Überholspur. Man kommt kaum zum Atemholen. Ein absolutes Muss für Zombie-Fans." Jonathan Maberry
Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anthologie/Magazine/Sachbuch 2020

Die Liste der Anthologien/Magazine/Sachbücher des Genres Horror und Unheimliche Phantastik des Jahres 2020 revolver (Hrsg.) - Die heilige...