Freitag, 8. März 2019

Andreas Zwengel - Kinder des Yig (Blitz Verlag)


Nominiert für den Vincent Preis 2018 in der Kategorie Roman:

Silas Czerny, Maler und Ex-Junkie in Frankfurt am Main, kommt in Kontakt mit der neuen Droge OpenMind. Noch in derselben Nacht vollendet er ein Gemälde, das seinen verblassten Ruhm wieder neu aufleben lässt. Wenig später kommt es zu mysteriösen Unfällen und Amokläufen, Vorboten für ein großes, zerstörerisches Ereignis. 
Vignette: Jörg Neidhardt

Erhältlich bei
Blitz Verlag (Tascehnbuch)
Amazon (E-Book)

Die Homepage des Autors: Andreas Zwengel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anthologie/Magazine/Sachbuch 2020

Die Liste der Anthologien/Magazine/Sachbücher des Genres Horror und Unheimliche Phantastik des Jahres 2020 revolver (Hrsg.) - Die heilige...