Freitag, 15. November 2013

Sven Müller (Hrsg.): Dunkle Seiten VII

Sechs Mal bereits öffnete sich das Portal und Dunkle Seiten entführten die Leser in die Dunkelheit und in die Abgründe der menschlichen Psyche, zwischen Gänsehaut und Terror, zwischen dem Spiel mit der Angst und purem Gore aus Blut und Gedärm. Und das Konzept des schnellen Grauens für Zwischendurch, dem kurzen Happen Horror in Form eines Taschenheftes, die schnelle Portion Gänsehaut, hat eine Schaar gieriger Anhänger gefunden, die nach weiterem grausigen Futter aus den Gehirnwindungen deutschsprachiger Autoren lechzen und ihren Ruf in die Dunkelheit entsenden.
Wir haben diese Rufe erhört und bringen Euch, werte Freunde der Dunkelheit und des Phantastischen, neue Geschichten von Autoren, die deren tiefsten Ängsten und Albträumen entsprungen scheinen. Seid ihr bereit dafür?
Wieder bringen wir, werte Leser, eine blutrote Mischung aus Gänsehaut, Angst und Schrecken, um ein paar dunkle Stunden zu erleben. Dunkle Seiten warten nur darauf, endlich aufgeschlagen und verschlungen zu werden. Es ist wieder an der Zeit für Wahnsinn und dunkle Mächte, Geschichten, in denen der Tod meist nur einen Seitenschlag weit entfernt lauert. Das Übernatürliche und bösartige Bestien warten nur darauf, durch den Leser entfesselt zu werden.
Folgen Sie sieben Autoren in sieben düstere Geschichten...

Inhalt:
Marc Hartkamp: Chucks
Birgit Raule: Der Herr des Nebels 
Alexander Pohl: Die Selbstmordhitparade
Marius Kuhle: Die Einsamkeit der Nacht
Philipp Berghoff: Harlekin
Daniela Herbst: Die Braut
Manfred Schnitzler: Das Baby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Horror International 2020

Hier die beginnende Liste Horror International 2020 (für alle Übersetzungen mit Erstveröffentlichung 2020) 1. Jonathan Janz - Das Spukhaus...