Donnerstag, 21. Juni 2012

Vincent Voss - 172,3

172,3 Kilogramm ... so viel wiegt Viktor, als er beschließt, dass es so nicht weitergeht, dass er abnehmen muss.
Diesen Schwur leistet er insgeheim eines Abends nach einem sommerlichen Ausflug und begießt ihn mit einem Schlückchen Wein. Doch als er (sich an Schiffstaufen erinnernd) die Flasche an einem Stein zerschlägt und sich dabei an der Hand verletzt, ahnt er noch nicht, dass dieser Schwur, besiegelt mit seinem Blute, einer unheimlichen Macht den Weg in seine Welt öffnet, welche mit jedem verlorenen Kilogramm Gewicht an Gestalt und Einfluss gewinnt und sich fortan eine blutige Spur des Todes durch sein Leben ziehen wird ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anthologie/Magazine/Sachbuch 2020

Die Liste der Anthologien/Magazine/Sachbücher des Genres Horror und Unheimliche Phantastik des Jahres 2020 revolver (Hrsg.) - Die heilige...