Dienstag, 23. November 2010

Vincent Preis 2010


2011 wird zum vierten Mal der Vincent Preis durchgeführt. Ziel des Vincent Preis ist die Förderung deutschsprachiger Werke des Genre Horror und Unheimliche Phantastik.



Nominierungsberechtigt sind alle Werke mit deutschsprachiger Originalausgabe des Genres Horror und Unheimliche Phantastik. Mystery, Psycho-Thriller und artverwandte Varianten der düsteren Phantastik sind ebenfalls nominierungsberechtigt.


Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Foren www.horror-forum.com , www.hoergruselspiele.de und eine ausgewählte Jury aus Autoren, Grafikern, Verlegern und Journalisten. Wer sich berufen fühlt, dem Vincent Preis seine Expertise zur Verfügung zu stellen, kann einfach bei uns nachfragen. Von uns kontaktierte Personen sind natürlich ebenfalls stimmberechtigt.


Es gibt eine Nominierungsrunde, die 5 Erstplatzierten erreichen die Nominierungsliste und damit die Endrunde. Bei Punktgleichheit wird diese Liste entsprechend verlängert.


Jeder Autor bzw. Grafiker darf nur einmal auf der Nominierungsliste erscheinen. Werden mehrere Werke nominiert, wird das zweite Werk gestrichen und das sechstbeste rückt nach. Diese Regel gilt nicht für Herausgeber von Anthologien und Magazinen.

Die Regeln des Vincent Preis.

In jeder Kategorie können bis zu drei Favoriten genannt werden:


1.Platz= 3 Punkte


2.Platz= 2 Punkte


3.Platz= 1 Punkt


Es kann auch für einzelne Kategorien abgestimmt werden. Die Mitglieder der Jury erhalten einen höheren Stimmanteil (aktuell das 1,5fache einer normalen Stimme)


HörSPIELE (deutschsprachig) sind immer zugelassen, auch wenn die Story von einem Nichtdeutschsprachler ist (siehe Lovecrafts DER TEMPEL). Die HörSPIELbearbeitung ist ja originär deutsch.


HörBÜCHER sind nur zugelassen, wen ein deutschsprachiger Roman zugrunde liegt, z.B. Fitzek oder Hohlbein, nicht aber die gelesene Übersetzung eines originär nichtdeutschsprachigen Romans z.B. Necroscope.


Ein Verbot, für eigene Werke zu stimmen, existiert nicht.


Die Kategorien (sowie ihre Anzahl) kann von Jahr zu Jahr variieren.


Sollten während der Wahl in einer Kategorie nicht genügend Stimmen eingegangen sein, hält sich das Vincent Preis Team vor, für das entsprechende Jahr die betroffene Kategorie vom Vincent Preis auszuschließen und keinen Preisträger zu ermitteln.


Stimmabgabe an vincent@defms.de per Email oder per PN des Horror-Forums. Die Vorrunde läuft bis zum 28.2.2011.






Hier das Formular zur Wahl des Vincent Preis 2010:






1.Bester deutschsprachiger Roman






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






2. Bestes internationales Literaturwerk






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






3. Beste deutschsprachige Kurzgeschichte






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






4. Beste Grafik aus dem deutschsprachigem Raum






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






5. Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung/Magazin






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






6. Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch






1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






7. Sonderpreis


1. Platz = 3Pkt.


2. Platz= 2Pkt.


3. Platz= 1Pkt.






Euer Vincent Preis Team,


Michael Schmidt und Elmar Huber




Die Werke 2010 finden sich hier:
http://vincent-preis.blogspot.com/2010/04/horror-2010.html


Der Sammelordner für Grafiken hier:
Horror Grafik 2010


Und hier die bisherige Ideensammlung für den Sonderpreis:
Sonderpreis 2010


Und hier eine erste Sammlung für internationales Literaturwerk:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schauerliste August 2021

      An dieser Stelle stellen wir seit  April 2019  regelmäßig beachtenswerte Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik präsentier...