Donnerstag, 3. März 2011

BLITZ-Neuigkeiten im März


Die phantastischen März-Neuheiten aus dem BLITZ-Verlag führen von Frankreich, wo Larry Brent und Iwan Kunaretschew in einem neuen Fall für die PSA ermitteln, über die Eifel und Flensburg bis in die Einöde Montanas, wo sich der Biochemiker Richard Pascoe, dem gewissenlosen Multikonzern GLOBALPHARM entgegenstellt .


Larry Brent - Neue Fälle 4: GARGOYLE

von Susanne Wilhelm

Grauenhafte Nachrichten für die PSA aus Frankreich. Fliegende Kreaturen stehlen Kinder aus Wohnhäuser. Larry Brent macht sich mit Iwan Kunaritschew auf den Weg nach Europa. Dort stoßen sie auf Monsterjäger, die wie die PSA-Agenten ähnliche Ziele verfolgen.
Cover von Rudolf Lonati (Montage aus mehreren Bildern)


DAS HAUS DER PHANTOME
von Barbara Büchner
Horrorschriftstellerin Charmion Sperling wittert sofort Unheil, als ihr Lebensgefährte, der pensionierte Rechtsanwalt Dr. Alec Marhold, eine entzückende Villa zu einem Spottpreis erwirbt. Ihr Misstrauen verstärkt sich, als sie erfährt, dass niemand in dem Haus wohnen will, außer drei vergammelten jungen Leuten und dem vom schwerreichen Wirtschaftskriminellen zum Penner herabgesunkenen Robert Junkarts. Durch Zufall erfährt sie, dass Nachbarn das alte Gebäude Totenhaus nennen.
Cover von Jörg Jaroschewitz.

NEVERSLEEP
von Andy Lettau
Dr. Richard Pascoe, leitender Biochemiker bei GLOBALPHARM, hat eine Formel zur Schlafüberwindung entwickelt, die auf der Blutzusammensetzung einer seltenen Giraffenart beruht. Von Gewissensbissen geplagt, erwägt der desillusionierte Wissenschaftler seinen Selbstmord und die Vernichtung der Formel, um der Menschheit eine traumlose Zukunft zu ersparen, die lediglich von unendlicher Produktivität geprägt ist. Ethan Cold, der skrupellose Chef von GLOBALPHARM, setzt einen Auftragskiller auf seinen flüchtigen Mitarbeiter an, um wieder in den Besitz der Formel zu gelangen. Es entwickelt sich eine gnadenlose Hetzjagd durch die Einöde Montanas, die in einem Kaff namens Ferguson ihr vorläufiges Ende nimmt. Pascoe muss den letzten Anruf seines Lebens tätigen und sich selber erschießen, bevor ihn der Killer findet. An Pascoes Seite gesellt sich dabei ein uralter Mann, dessen Hobby das Plastinieren von verstorbenen Ehefrauen ist. Das ungleiche Paar begibt sich auf einen chaotischen Höllentrip, bei dem die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn permanent verwischen.
Cover von Mark Freier.

DER RIPPER VON FLENSBURG
von Harald Jacobson
In Flensburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen und das Ermittlerteam unter der Leitung von Hauptkommissarin Sonja Martenson arbeitet fieberhaft an der Aufklärung. Während die Medien und die Verantwortlichen der Fördestadt den Druck auf die Ermittler erhöhen, gelingt es, einen Verdächtigen einzukreisen. Es handelt sich um einen bekannten Flensburger Geschäftsmann, dessen Anwältin den Privatdetektiv Manfred Brodersen einschaltet, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen. Brodersen, ein ehemaliger Bundespolizist, lebt auf einem historischen Schiff und nimmt gelegentlich Aufträge an, um den teuren Unterhalt seines Kutters zu bestreiten.Die Wege des Privatdetektivs kreuzen sich mit den Ermittlungen der Kripobeamten. Manfred Brodersen beschleichen bald Zweifel an der Unschuld seines Mandanten, doch es fehlen die Beweise. Die Ermittlungen werden zudem von merkwürdigen Andeutungen eines Hünen mit dem geheimnisvollen Namen Damian Sultan gelenkt, der auffallend viel Wissen über Details besitzt. Ist Sultan möglicherweise selbst der Ripper? Als dann noch Verbindungen zu einer ähnlich gelagerten Mordserie auftauchen, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Flensburg heimsuchte, wird alles noch mysteriöser. Wer wird von der Kripo und dem Privatdetektiv gejagt?
Cover von Mark Freier.

TOTENMAAR
von Jörg Kleudgen & Michael Knoke

In und um Roland Block geschehen unerklärliche Dinge. Als ihn sein Hausarzt vom Dienst freistellt, beschließt er, auf einer Fahrt durch die Eifel die Orte seiner Kindheit aufzusuchen, und die Ursache seiner Erkrankung zu finden. Erstes Ziel dieser Reise ist Monschau. In der alten Tuchmacherstadt begegnet er erschreckenden Phänomenen, die ihn nur noch mehr verunsichern. Er begibt sich nach Kronenburg und lernt dort die hübsche Buchhändlerin Viola kennen. Zusammen verbringen die beiden unbeschwerte Tage, doch als Roland in einem Bildband über die Eifel eine Photographie des Totenmaars entdeckt, erfasst ihn eine unerklärliche Unruhe, die ihn zur Weiterreise zwingt. Wenig später kommt es in der kleinen Kapelle des untergegangenen Ortes Weinfeld am Totenmaar zu einer schicksalshaften Begegnung.
Cover von Mark Freier.


Alle Neuerscheinungen erscheinen als handliche Hardcover mit Schutzumschlag.
Die Vorbestellungen sind hier möglich.
Den kompletten Newsletter gibts hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Preis: Nominierungsrunde 2020/2021 startet!

  Liebe Horrorfans: Ich hoffe es klappt alles wie geplant! – Die Nominierungsrunde des Vincent Preises 2020/2021 ist eröffnet!