Mittwoch, 10. September 2014

Diana Dark: Spielplatz des Bösen

Die ganze Nachbarschaft hält den siebenjährigen Dustin für seltsam.
Der Junge mit der verkrüppelten Hand lebt mit seinem Vater in einem niedersächsischen Dorf - ganz in der Nähe einer früheren germanischen Richtstätte. Oft steht Dustin allein am Fenster seines Zimmers und spricht mit den Tauben, die aus dem Lindenbaum zu ihm herüberfliegen. Aus ihren Schnäbeln ragen blutige Stofffetzen und verblichene Knochensplitter.
Trotz der eindringlichen Warnung eines alten Mannes beschließen die Dorfbewohner, genau an der Stelle der früheren Richtstätte einen Abenteuerspielplatz zu bauen. Kurz darauf werden drei Kinder ermordet aufgefunden. Und Dustin wird immer feindseliger. Aus seinem Zimmer dringen seltsame Laute. Laute, die sich anhören wie ein Krächzen…
Der Roman von Diana Dark – Gewinnerin des „Horror Factory“-Workshops bei der Bastei Lübbe Academy!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Preis: Nominierungsrunde 2020/2021 startet!

  Liebe Horrorfans: Ich hoffe es klappt alles wie geplant! – Die Nominierungsrunde des Vincent Preises 2020/2021 ist eröffnet!