Freitag, 30. Mai 2014

Stefan Kalbers: Fleisch

DIY (Do It Yourself) ist angesagt. In einer Welt, in der es keinen Staat mehr gibt und jeder Vermieter mit einer Fahrradpumpe totgeprügelt werden kann, versuchen drei Freunde ihr Bestes um über die Runden zu kommen. Trinkwasser ist knapp, das Internet Geschichte und der Umgang mit Zombies gehört zur täglichen Routine. Doch auch in Zeiten der Apokalypse gilt: Ewig lockt das Weib und emotionale Verwicklungen bleiben nicht aus.
Stefan Kalbers fantasiert in seinem neuen Roman Feisch sehr eindrucksvoll darüber, wie der Alltag in einem Land nach dem Zusammenbruch jeder öffentlichen Ordnung aussehen könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...