Samstag, 4. Dezember 2010

Himmel, Hölle und Dazwischen

Nach dem hinterhältigen Meuchelmord an seiner Frau Shoshanna durch Dämonenhand lebt der einstmals erfolgreiche, aber nun desillusionierte Exorzist Ranulf O'Hale mit seinem Sohn Fionn auf seinem Familiensitz Cloveley Manor in Irland. Das Auftauchen von Asmodis, der als oberster Herr der Hölle den Titel 'Luzifer' trägt, bildet nur den Auftakt einer turbulenten Kette von Aufträgen, die Ranulf rund um den Globus führen.

Erhältlich bei Lulu.



Hier die Pressemeldung:
Ranulf-Hardcover im Überformat

Dieser Prachtband sollte in keiner Sammlung der Abenteuer des
Meister-Exorzisten Ranulf O'Hale fehlen - das Hardcover im Überformat.
15,5 x 23,5 cm mißt dieser Band bei einer Rückenstärke von fast 2,5 cm
mit insgesamt 320 Seiten.

Unter dem Titel "Himmel, Hölle und dazwischen" sind hier 25 ausgewählte Geschichten von 16 Autor(innen) versammelt, die miteinander verknüpft eine Gesamterzählung bilden:
Nach dem hinterhältigen Meuchelmord an seiner Frau Shoshanna durch Dämonenhand lebt der einstmals erfolgreiche, aber nun desillusionierte Exorzist Ranulf O'Hale mit seinem Sohn Fionn auf seinem Familiensitz Cloveley Manor in Irland.
Das Auftauchen von Asmodis, der als oberster Herrr der Hölle den Titel 'Luzifer' trägt, bildet nur den Auftakt einer turbulenten Kette von Aufträgen, die Ranulf rund um den Globus führt.
Bei seinem Kreuzzug gegen die nichtmenschlichen Mächte macht Ranulf die erstaunliche Erfahrung, dass es zwischen den beiden Extremen Schwarz und Weiß auch noch "Grautöne" gibt: Kreaturen, die weder eindeutig gut noch böse sind.

Henry Altmann, Simon Rhys Beck, Ensifer Clarus, Charlotte Engmann, Thorsten Grewe, Wilfried A. Hary, Dominik Irtenkauf, Markus Kastenholz, Theo Klein, Ralf Leismann, Alain Meesschaert, Michael Mittelbach, Marten Munsonius, Irene Salzmann, Christel Scheja und J.C. Walkin berichten von dem unfreiwilligen Heldenschicksal des Exorzisten Ranulf O'Hale.

Jede der Einzel-Kapitel ist illustriert. Zudem runden eine 9-seitige Galerie sowie ein Sekundärtext über das Phänomen des Exorzismus diesen Band ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fehlende Werke!

Da erfahrungsgemäß die meisten Stimmen für den  Vincent Preis 2019  ab Januar eintrudeln, sollten fehlende Werke zügig gemeldet werden.