Die Ergebnisse des Vincent Preis 2022

 



Der Vincent Preis wurde zum fünfzehnten Mal verliehen.

Die Ergebnisse des Vincent Preis 2022 und des Rein A. Zondergeld Preis stehen fest. Insgesamt 63 Personen haben abgestimmt und 490 Stimmen abgegeben. Die Ergebnisse wurden am 13.5.2023 auf dem Marburg Con 2023 verkündet.



Der Vincent Preis 2022

Bester Roman national


1. Oliver Müller - Im Namen der heiligen Jungfrau Maria (Dark Empire
2. Günther Kienle - Shearwater Cave (Mysterien der See)
2. Jörg Fuchs Alameda - Schwere See (Mysterien der See)
4. Thomas Lohwasser & Vanessa Kaiser - Das Mysterium der See (Mysterien der See)
5. Vincent Voss - Die große Flut (Alraune 2)
6. Thomas Karg - Key Hot, meine Damen!   (Mysterien der See)

Beste Anthologie/Magazin


Beste Storysammlung

Beste Horror-Grafik

Beste Horrorheftroman


Sonderpreis

Die Nominierungsliste vom Sonderpreis wurde vom Marburger Verein für Phantastik vorgeschlagen. Der Sieger wird aber wie bei allen Kategorien per Abstimmung ermittelt.

  1. Eric Hantsch für seine langjährigen Verdienste als Vincent-Preis-Organisator, Lektor, Herausgeber und Verleger um das Fandom und die klassische Phantastik.
  2. Fritz Tenkrat - posthum für sein Lebenswerk
  3. Jörg Kaegelmann für das langjährige Engagement des BLITZ-Verlages um die deutschsprachige Phantastik.
  4. Erik Schreiber für die jahrzehntelange Förderung des Fandoms u.a. durch seinen Bücherbrief.
  5. Uwe Sommerlad als Brückenbauer u.a. zwischen dem britischen Genre-Film und dem deutschen Fandom
  6. Joachim Otto für sein dekadenlanges Wirken im Fandom, als Inhaber der „Romantruhe“ und insbesondere für die Wiederauflage des Dr. Morton
  7. JMB-Verlag für die Reihe „Kabinett der Phantasten“, in der klassische unheimliche Phantastik eine  Neuauflage erfährt

Urkunde von Uli Bendick



 Rein A. Zondergeld - Preis für sekundär- und tertiärliterarische Beiträge zur Phantastik

Bestes Buch

  1. Jörg Kleuden (Hrsg.) -  Cthulhu Libria Neo 4; Aus grausigen Tiefen (Blitz Verlag)
  2. Alexander Braun - Horror im Comic (avant-verlag)
  3. Neil Gaiman - Kunst ist wichtig, Weil deine Vorstellungskraft die Welt verändern kann (Eichborn) 
  4. Melanie Wylutzki & Hardy Kettlitz (Hrsg.)- Das Science Fiction Jahr 2022 (Hirnkost Verlag)
  5. Nils Daniel Peiler -  To Infinity and Beyond, 2 Bände, Die künstlerische Rezeption von Stanley Kubricks „2001: Odyssee im Weltraum" (Königshausen & Neumann)

Bester Kurztext

  1. Nadine Muriel - Abspann (Das geheime Sanatorium
  2. Silke Brandt - Post-Exotizismus: Antoine Volodines Dystopie einer Zweiten Sowjetunion" (Das Science Fiction Jahr 2022)
  3. Future Fiction Talk: SF in Afrika – Interview mit Peter J. Maurits (Future Fiction 2)
  4. Alessandra Reß - Sonnenseiten, Sonnenzeiten. Geschichte und Entwicklung des Solarpunk (Sonnenseiten: Street-Art trifft Solarpunk)

Kommentare

  1. Meinen Glückwunsch an das Team Lohwasser, Kaiser, Karg zum Gewinn des Vincent Preises in der Kategorie Bester Roman national - und danke an all diejenigen, die den Vincent Preis organisieren und auch dieses Jahr möglich gemacht haben!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Nominierungen des Vincent Preis 2022

Vincent Preis und Rein A. Zondergeld Preis 2023

Anthologien/Storysammlungen/Magazine 2011