Donnerstag, 27. November 2014

J. D. Alexander: Endzeit: Am Rand des Abgrunds

Was tun, wenn eine sich rasch ausbreitende Krankheit unterschätzt wurde? Was tun, wenn dich das um sich greifende Virus in dein eigenes Zuhause zwingt, wenn der Notstand ausgerufen wurde und Strom und Wasser knapp werden? Was tun, wenn die Regierungen die Nerven ebenso fort werfen, wie die Menschen auf der Straße? Dem Schriftsteller Tom und seiner Frau Vickie bleibt nichts anderes übrig, als sich in ihrer Wohnung zu verschanzen, während ihre Stadt und die ganze Welt droht in Chaos und Gewalt zu versinken. Der Kontakt zu Freunden und Verwandten wird immer dünner. Nur auf sich selbst können sie sich jetzt noch verlassen. Selbst ihre langjährigen Nachbarn schotten sich ab, haben sie etwas zu verbergen? Und dann ist da noch Grape, der kauzige Eigenbrötler aus dem zweiten Stock, der schon seit Wochen seine Wohnung nicht mehr verlassen hat. Schnell muss das Ehepaar erkennen, dass es nicht nur die Gefahren von außen sind, die sie bedrohen.


Links:
"Endzeit: Am Rand des Abgrunds" bei Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schauerliste Dezember 2021

An dieser Stelle stellen wir seit  April 2019  regelmäßig beachtenswerte Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik präsentieren. Di...