Montag, 2. August 2010

1. Mittelhessen-Treff Phantastik für Fans und Kreative

Der Marburger Verein für Phantastik (MVP) hat als kleine Entschädigung für den in diesem Jahr entfallenen Marburg-Con kurzfristig für den 28. August 2010 ein lockeres Szene-Treffen in gemütlicher Atmosphäre organisiert. Am Abend erfolgt in diesem Rahmen die Verleihung des Vincent Preis 2009, des Horror-Awards für die besten Werke des Genre Horror und Unheimliche Phantastik mit deutschsprachiger Originalausgabe. Es ist darüber hinaus kein besonderes Programm oder eine Verkaufsbörse vorgesehen, gegen Spontanlesungen u. ä. und „Rucksackverkäufe“ wird allerdings niemand etwas einzuwenden haben. Der MVP möchte mit dieser Veranstaltung die Gelegenheit geben, in diesem Jahr trotz des entfallenen Marburg-Cons die vielgerühmte „familiäre Marburger Atmosphäre“ zu erleben, sich wieder- und neu zu sehen, im direkten Gespräch auszutauschen, kreative Pläne und Ideen zu entwickeln, einfach Spaß mit Gleichgesinnten zu haben etc. Daher sind neben allen Phantastikfans, -kreativen und –interessierten insbesondere jene eingeladen, die diese Atmosphäre zu schätzen wissen.

Beginn ist um 14.00 Uhr im Café und Bar „Deep“, Rudolphsplatz 1 im Herzen der Altstadt von Marburg (www.deepbar.de). Die Getränkebewirtung übernimmt der Betreiber des „Deep“, eine Speisenbewirtung erfolgt leider nicht. „Sparfüchse“ dürfen dafür aber eigenes Essen mitbringen und durch die zentrale Lage in Marburg ist gewährleistet, dass jeder seinen Hunger zwischendurch nach eigenen Vorlieben in einem der zahlreichen Gastronomiebetriebe stillen kann. Sollte es Besucher geben, die bereits am Vortag anreisen und in Marburg übernachten möchten, bitten wir um eine kurze Mitteilung, damit für den Freitagabend, falls gewünscht, ein Vortreffen ausgemacht werden kann. Fragen und Mitteilungen bitte über bekannte Kommunikationswege oder per Mail an e.terwill@phantastik-gilde.de (Elric terWill/Thomas Will) oder tvaterrodt@web.de (Thomas Vaterrodt).

Die Veranstaltung ist außerdem als eine Art Testlauf zu verstehen. Bei guter Resonanz möchte der MVP (Marburg) in Zusammenarbeit mit dem Online-Magazin Geisterspiegel (Gießen) künftig einmal im Jahr ein solches Treffen anbieten. Dieses soll einerseits eine zusätzliche Möglichkeit bieten, sich über die entsprechenden Onlinemöglichkeiten hinaus persönlich zu treffen und auszutauschen, als auch eine Überbrückung der Zeit zwischen den beiden für uns wichtigen Phantastik-Cons der Region (Marburg-Con und BuCon) darstellen. Das Treffen soll künftig abwechselnd in Marburg und Gießen stattfinden und kann dabei für einen Termin entweder im Sommer- oder im Winterhalbjahr organisiert werden. Der Name für das Treffen ist somit mit Bedacht gewählt worden und der MVP und das Team des Geisterspiegels wären daher hocherfreut über einen guten Besuch, damit weitere Veranstaltungen dieser Art folgen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Preis: Nominierungsrunde 2020/2021 startet!

  Liebe Horrorfans: Ich hoffe es klappt alles wie geplant! – Die Nominierungsrunde des Vincent Preises 2020/2021 ist eröffnet!