Freitag, 9. November 2018

Horror Sonderpreis 2018

Vorschlagsliste für den Sonderpreis 2018:


1. Professor Zamorra als die älteste noch regelmäßig und durchgehend erscheinende deutsche Horrorserie. Band 1 erschien am 2. Juni 1974. Seitdem erscheint die Serie vierzehntägig im Bastei-Verlag. Der aktuelle Roman findet sich hier.
2. Der Golkonda Verlag, der seit 2010 literarisch anspruchsvolle Phantastik und Blüten der Genre-Literatur veröffentlicht.
3. Frank Duwald und das Literaturblog dandelion für die Würdigung wenig bekannter Werke der Phantastik, die sich durch besondere Allegorik und psychologische Tiefe auszeichnen.
4. Zombie Zone Germany und der Verlag Amrun für bisher sechs Bücher zu Zombies in Deutschland
5. Olaf Buchheim für den Buchheim Verlag und Cemtery Dance Germany
6. Jason Dark für sein Lebenswerk, vor allem seine Serie John Sinclair.



Die bisherigen Vincent Preisträger in dieser Kategorie sind nicht wählbar.
Das sind diese hier:
2017 Torsten Low
2016 Horror-Forum
2015 Team des Marburg-Con – für die langjährige Arbeit für das Fandom
2014 H.R. Giger für sein Lebenswerk
2013 Bernd Rothe für verlegerische Tätigkeiten
2012 Jörg Kleudgen für Goblin Press, Förderung junger Autoren und die Literaturseiten in den Musikmagazinen Gothic & Gothic grimoire
2011 Alisha Bionda für die Förderung junger Autoren und der phantastischen Literatur im Allgemeinen
2010 Frank Festa für verlegerische Tätigkeiten

2 Kommentare:

  1. Ich würde Jason Dark (Helmut Rellergerd) für sein Lebenswerk auszeichnen. Weit über 2000 Romane der Serie John Sinclair!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Vorschlag. Ich habe ihn zugefügt.

    AntwortenLöschen

Schauerliste Juni 2021

  An dieser Stelle stellen wir seit  April 2019  regelmäßig beachtenswerte Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik präsentieren. ...