Dienstag, 28. August 2012

Dirk Krüger: Schach mit einem Vampir

Vampire gibt es nicht! Diese skeptische Einstellung vertritt auch der Privatdetektiv Steve Fraizer. Doch als sein Partner Ray Phelps und er den Auftrag einer Klientin um den rätselhaften Serienmörder der Schachspieler annehmen, um den Mord an ihrem Bruder aufzuklären, wird er im Zuge der Ermittlungen eines Besseren belehrt. Es beginnt ein spannendes Katz- und Mausspiel mit dem unheimlichen Wesen, das Fraizer ins Visier des FBI sowie in viele gefährliche Situationen bringt. Schnell muss der Privatdetektiv erkennen, dass er mit seinem konventionellen Denken in dem mysteriösen Fall nicht weiterkommt …

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vincent Voss (Interview)

Michael Schmidt: Es ist  Marburg Con , dicht gedrängt finden sich Bücherzombies, Buchstabenghouls und Illustrationsvampire. Mitten drin ste...